Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.07.2018
gespeichert: 16 (1)*
gedruckt: 114 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.11.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Reis:
250 g Sushi-Reis
450 ml Wasser, leicht gesalzen
1 TL Zucker
1/2 TL Salz
25 ml Reisessig
  Für das Fleisch:
250 g Hähnchenbrust
  Salz und Pfeffer
5 EL Sojasauce
  Teriyakisauce
3 EL Mayonnaise
Frühlingszwiebel(n)
  Außerdem:
1 Pck. Noriblätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hähnchenbrüste waschen und in sehr kleine Würfelchen schneiden. Hähnchenbrustwürfel anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Sojasoße und Teriyakisoße abschmecken. Abkühlen lassen.

Die Hähnchenwürfel zerkleinern und mit Mayonaise zu einer Pastenkonsistenz mit kleinen Hähnchenstückchen andicken. Die kleingehackten Frühlingszwiebeln hinzufügen und mit Teriyakisauce nachwürzen, bis der persönliche Geschmack erreicht wurde.

Den Sushireis waschen, bis das Wasser klar bleibt. Dann nach Anleitung mit dem Wasser ca. 10 Min kochen lassen, bis kaum noch Wasser mehr im Topf ist.
Den Sushireis nach dem Kochen ca. 10 Minuten ruhen lassen, dann in eine Holzschale oder Glassschale geben und mit dem Sushi-Reisessig würzen. Salz und Zucker dazugeben und den Reis handwarm abkühlen lassen.

Die Hände mit kaltem Wasser anfeuchten. Dann etwas von dem handwarmen Sushi-Reis zu einem flacheren Dreieck formen und eine kleine Mulde in die Mitte drücken. Etwas von der Teriyaki-Hühnchen-Masse in die Mitte des Reis-Dreiecks platzieren. Ein weiteres Reisdreieck auf die gefüllte Seite "basteln" und alles etwas zusammendrücken, sodass ein Dreieck entsteht, in dessen Mitte sich die Teriyaki-Hühnchen-Paste befindet.

Die Noriblätter mit einer Schere zuschneiden und das Onigiri in das Noriblatt einwickeln.

Tipp: Die Onigiri schmecken am besten, wenn sie eine Nacht ruhen durften.