Curryrahm-Nudeln mit Hackfleisch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (152 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.07.2005 792 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln (z. B. Penne)
250 g Möhre(n), gewürfelt
1 Zwiebel(n)
1 Stange/n Lauch
1 EL Öl
500 g Hackfleisch, gemischt
Salz und Pfeffer
1 EL Currypulver
200 g Schlagsahne
125 ml Brühe
Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
792
Eiweiß
34,44 g
Fett
47,61 g
Kohlenhydr.
56,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. 5 Minuten vor Garzeitende die Möhrenwürfel zufügen. Alles sehr gut abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit Zwiebeln fein würfeln. Porree längs halbieren und in dünne Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hackfleisch darin unter Wenden kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen und beiseite stellen.
Zwiebeln im Bratfett glasig dünsten. Porree zufügen und ca. 5 Minuten dünsten. Mit Curry würzen und mit Sahne und Brühe ablöschen. Etwas einkochen. Nudeln und Hack untermischen. Abschmecken. Petersilie waschen und in feine Streifen schneiden. Vor dem Servieren über die Hackpfanne streuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zailandhack

Die Kombination aus Hackfleisch und Sahnesoße ist gewöhnungsbedürftig. Außerdem etwas fad. War okay, würde ich aber nicht wieder kochen.

04.03.2021 18:35
Antworten
bijou1966

Hallo, da es schnell gehen musste, habe ich dieses Gericht als One-Pot-Pasta gekocht. Erst das Hackfleisch angebraten, dann kamen die Zwiebeln dazu. Anschließend Nudeln und Brühe (da habe ich etwas mehr benötigt, was aber ja an der Zubereitungsart lag). Und kurz vor dem Garende restliches Gemüse, Gewürze und Sahne dazu gegeben. Es funktionierte hervorragend und hat sehr lecker geschmeckt. Viele Grüße Bijou.... 🤗

27.02.2021 11:36
Antworten
matice03

Super lecker. Ich hab lediglich die doppelte Menge Nudeln genommen. Alle anderen Zutaten wie angegeben. Für meinen Geschmack perfekt.

06.01.2021 12:24
Antworten
gydemoritzen

Für meinen Geschmack etwas zu "neutral", habe zusätzlich zur doppelten Menge Soße (mit 500g Nudeln und 400g Hack) noch eine Dose Kokosmilch, den Saft von einer Limette und etwas Rohrzucker genommen...dann war es wirklich sehr lecker!

23.08.2020 19:34
Antworten
FigoBifi

Sehr lecker. Ich mache das Rezept heute schon das 4. mal. Wir mögen es so gern. Danke für das schöne Rezept!

28.04.2020 11:44
Antworten
suz125

Hallo, also dieses Rezept wird eines unser Lieblingsrezepte. Habe extra eine Portion mehr gemacht (wollt ich morgen mittag essen), aber es ist nichts mehr da!!!!!!!!! Meine verfressene Bande hat alles aufgegessen Danke und lg Andrea

21.07.2005 18:38
Antworten
sahe25

Hallo, ich liebe Gerichte mit Curry! Wir direkt mal am WE ausprobiert, bin schon gespannt, aber hört sich total lecker an! LG sahe25

11.07.2005 16:39
Antworten
speedymaus

und hier meldet sich gleich noch ein Fan von deinem Rezept. Uns schmecken die auch sehr gut. Da fällt mir ein, ich muss sie auch mal wieder machen! LG Bruni

09.07.2005 22:24
Antworten
GoldDrache

Hallo Katrin, ja, du hast Recht. Man kann sie herrlich variieren - man kann auch mal kräftiger in den Curry-Pott greifen (ist mir mal aus Versehen passiert). Liebe Grüße GoldDrache

09.07.2005 22:04
Antworten
fairyangel

Juhuu endlich sind sie freigeschaltet! Ich liebe deine Curryrahmnudeln, muss ich mindestens alle 10 Tage haben! Auch sehr lecker zu variieren, z.B. mit Ananas statt Möhren, oder Champignons... *mjamm* KAtrin

09.07.2005 21:58
Antworten