Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.07.2018
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 101 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.03.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1/2 Tasse Haferflocken
1 Tasse Wasser, kochend, aus dem Wasserkocher
1 TL, gehäuft Chiasamen
1 TL, gehäuft Leinsamen, geschrotet
1 TL Kakao
1/2 TL Zimt
1 TL Honig
1 EL, gehäuft Müsli oder Granola
1/2 Tasse Sojamilch (Sojadrink) oder eine andere Milch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für Leute, die es morgens super eilig haben - so wie ich :

Den Wasserkocher aufsetzen und schon mal alle Zutaten bereitstellen. Für das Grundrezept die Haferflocken (funktioniert sowohl mit zarten als auch mit kernigen) in eine Schüssel geben und mit der doppelten Menge kochendem Wasser übergießen. Ich persönlich gebe gern noch Chia-Samen und geschrotete Leinsamen dazu damit es noch besser aufquillt.

Um mein Porridge zu verfeinern, benutze ich hier z. B. Kakao, Zimt und Honig, die ich einfach in das Porridge einrühre, während es quillt. Man kann das je nach eigenem Geschmack aber frei variieren.
Zusätzlich rühre ich gern noch einen großen Löffel knuspriges Müsli oder Granola unter, aber auch hier kann man viel ausprobieren. Empfehlen kann ich auch frisches oder getrocknetes Obst.

Bis man alle Zutaten eingerührt hat, ist das Porridge meist schon fertig aufgequollen. Am Ende gebe ich dann noch einen großen Schuss Sojamilch dazu, ca. eine halbe Tasse, bis die Konsistenz erreicht ist, die ich gerne hätte.

Je nachdem welche Art von Haferflocken man verwendet und ob man Chia-Samen o.ä. dazu gibt, kann sich die Quellzeit etwas unterscheiden. Ich empfehle einfach selbst ein bisschen zu probieren und wenn man den richtigen Ablauf gefunden hat, geht es wirklich super schnell und man hat mit gerade mal 2 Minuten Arbeit ein super leckeres und gesundes, warmes Frühstück.