Frucht
Früchte
Gemüse
Krustentier oder Fisch
Krustentier oder Muscheln
Salat
Snack
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Flusskrebs-Mango-Salat

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.07.2018



Zutaten

für
300 g Flusskrebse, frische
1 Mango(s), unbedingt reife
1 kl. Kopf Romanasalat
1 Frühlingszwiebel(n)
1 Chilischote(n), je nach Geschmack und Schärfe auch 2
1 Bund Koriandergrün

Für das Dressing:

6 EL Olivenöl
1 große Limette(n), Saft davon
2 EL, gehäuft Sojasauce
1 Prise(n) Zucker, nach Geschmack
etwas Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Romanasalat in mundgerechte Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Die Mango etwas kleiner als die Flusskrebse stückeln und das Koriandergrün klein schneiden. Alles miteinander vermengen.

Für das Dressing Olivenöl, Limettensaft, Sojasauce, Chili (entkernt und in möglichst kleine Stückchen geschnitten) verrühren und mit Salz und evtl. ein wenig Zucker abschmecken. Vorsicht mit Zucker, da die Mango eigentlich schon ausreichend Süße gibt.

Das Dressing mit dem Salat gut vermengen und im Kühlschrank noch durchziehen lassen.
(Schmeckt auch noch am 2. Tag aus dem Kühlschrank.)

Diese Idee kam mir, als ich noch Reste vom Sushiherstellen hatte, er ist seitdem ein Lieblingssalat in unserer Familie. Auch als „Mitbringsel“ zu Partys super geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.