Aromatisches Thai-Süppchen aus dem Crock Pot


Rezept speichern  Speichern

für einen 3,5 l Crock Pot

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.07.2018



Zutaten

für
2 m.-große Möhre(n), schräg in dünne Scheibchen geschnitten
500 g Hähnchenbrust oder Hähnchenbrustfilet
2 m.-große Paprikaschote(n), rot, in mundgerechte Stücke geschnitten
165 g Pilze, chinesische, aus dem Glas oder der Dose, Abtropfgewicht
1 Bund Frühlingszwiebel(n), das Weiße und Hellgrüne davon in feine Ringe geschnitten, für die Dekoration
1 TL, gehäuft Currypaste, rote, scharfe
1 EL, gestr. Zucker, braun
2 EL Fischsauce, chinesische
2 EL, gehäuft Erdnussbutter, aus dem Glas
1 TL, gehäuft Ingwerpulver
1 kleine Chilischote(n), rote, getrocknet und zerkrümelt
500 ml Hühnerbrühe, gewürzte
2 Dose/n Kokosmilch, à 400 ml
evtl. Limettensaft, frischer, zum Verfeinern
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Stunden Gesamtzeit ca. 7 Stunden 30 Minuten
Zunächst die Möhren in den Crock Pot geben und darauf nebeneinander die Hähnchenbrust verteilen. Darüber die Paprikastücke und anschließend die chinesischen Pilze verteilen. Über die Hauptzutaten die Gewürze geben, d. h. Currypaste, braunen Zucker, Fischsauce, Erdnussbutter, Ingwer sowie die zerbröselte, getrocknete, rote Chili. Zum Abschluss den Inhalt mit der Hühnerbrühe und der Kokosmilch übergießen. Umrühren ist nicht notwendig, das erledigt der Crock Pot für uns. Den Crock Pot abdecken und ca. 6 - 8 Stunden auf Low schmoren lassen.

Nach der Garzeit das Hähnchenfleisch aus dem Crock Pot fischen, mit zwei Gabeln fein zerpflücken und wieder zurück in den Topf geben. Die Suppe noch einmal kurz warm werden lassen und nach eigenem Gusto abschmecken. Wer mag, kann die Suppe dann noch mit ein paar Tropfen frischem Limettensaft verfeinern.

Die Suppe mit den Frühlingszwiebeln garniert servieren.

Tipp für Studenten und Berufstätige: Ich habe die Suppe schon am Vorabend zubereitet und über Nacht an einem kühlen Ort (z. B. im Keller) aufbewahrt. Den Keramiktopf in den Kühlschrank stellen sollte man allerdings nicht, da zu große Temperaturschwankungen dem Innentopf schaden könnten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.