Bakso ikan kenyal à la TinTanz Kitchen


Rezept speichern  Speichern

Elastische Fischbällchen, wie es sie überall in Indonesien zu kaufen gibt. Sehr gut geeignet für exotische Satés.

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.06.2018



Zutaten

für

Für die Bällchen:

250 g Fischfilet(s), weiß, z. B. Heilbutt oder Ähnliches
2 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
1 TL Salz
1 EL Glutamat, hochrein (Micin)
1 EL Limonensaft
2 m.-große Eiweiß
½ TL Pfeffer, weißer, fein gemahlen
200 g Sago
50 g Mehl Type 405
1 EL Backpulver
2 EL Palmöl, Premiumqualität
evtl. Eiswasser

Außerdem:

1 ½ Liter Wasser
1 EL Salz
4 EL Palmöl, gegen das Überschäumen
n. B. Eiswasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Für das Bakso das Fischfilet anfrieren bzw. etwas auftauen lassen. Das Filet in längliche Stücke schneiden und mittels eines Fleischwolfs und einer 3 mm Lochscheibe wolfen. Den Knoblauch schälen und zum Fischhackfleisch pressen. Das Salz, das Glutamat, den Limonensaft, die Eiweiße und den Pfeffer zufügen und gut mischen. Das Sago- und das Weizenmehl, das Backpulver sowie das Palmöl zufügen und zu einem homogenen Teig mischen. Bedarfsweise etwas Eiswasser zufügen.

Das Wasser zum Kochen erhitzen und das Salz und das Palmöl zufügen. Aus der Fischmasse kleine Knödel formen und ins simmernde Wasser gleiten lassen. Wenn sie oben schwimmen, die Bällchen mit einem Schaumlöffel herausheben und im kaltem Wasser abschrecken. Nicht sofort gebrauchte Bakso einfrieren.

Anmerkung: Ich kannte diese gummibärchenartigen Fischbällchen schon lange und sie haben mich nie vom Hocker gerissen. Aber über Nacht mariniert und dann gegrillt oder kurz frittiert: Wow!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.