Scharfes Würschdlgulasch für den Junggesellen oder jeden anderen, der es scharf mag

Scharfes Würschdlgulasch für den Junggesellen oder jeden anderen, der es scharf mag

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 02.07.2018



Zutaten

für
1 Paar Wiener Würstchen
1 Paar Debrecziner Würstchen
1 Wurst (Käsekrainer)
1 große Wurst (Pfefferbeißer oder Kaminwurzen)
200 g Speckwürfel
350 ml Rinderbrühe
5 EL, gehäuft Tomatenmark, je nach gewünschter Konsistenz mehr oder weniger
2 Zwiebel(n)
2 EL, gehäuft Paprikapulver, rosenscharf
Chiliflocken
Tabasco
Chilipulver (Habaneropulver)
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten
Butterschmalz zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Alle Würste nach Geschmack in Scheiben schneiden.

Die Zwiebeln würfeln, danach in einem Topf in Butterschmalz anschwitzen. Nach ca. 2 - 3 Minuten Paprikapulver und Tomatenmark dazugeben und eine Minute mitschwitzen lassen, danach mit der Brühe ablöschen.

Währenddessen Würschdl und Speck in einer Pfanne mit etwas Öl scharf braten, bis alles wirklich gut knusprig ist. Die Pfefferbeißer brauchen nicht ganz so lange, die haben auch so ganz gut Biss. Man kann die Würschdl und den Speck auch mit in den Topf geben, allerdings werden sie in der Pfanne knackiger.

Wenn die gewünschte Bräune erreicht ist, das Bratöl abgießen und alle Würste in den Topf geben, kurz durchmischen und mit den scharfen Gewürzen, Salz und Pfeffer abschmecken!

Ich esse immer gerne Spätzle dazu, es gehen aber zum Beispiel auch Salzkartoffeln oder Nudeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.