Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.06.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 79 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.11.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 Scheibe/n Wassermelone(n), ca. 1,5 cm dick
300 g Lachsfilet(s), frisch
10  Basilikumblätter
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Chili
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rand der Wassermelonenscheiben wegschneiden. Den Lachs in sehr dünne Scheiben schneiden (ohne Haut).

Bei großer Hitze die Wassermelonenscheiben je Seite ca. zwei Minuten angrillen. Jeweils nach einer Minute drehen. Anschließend vom Grill nehmen, von einer Seite mit Pfeffer und Chili würzen und diese dann mit den Basilikumblättern und anschließend den Lachsstreifen belegen. Die Wassermelone sollte dann mit einer ca. 0,5 cm Schicht Lachs bedeckt sein. Alles zusammen für ca. 10 - 15 Minuten bei etwas reduzierter Hitze und geschlossenem Deckel mit der Lachsseite nach oben auf den Grill legen. Es ist empfehlenswert, jetzt die Wassermelone nicht direkt auf den Grillrost zu legen, sondern z. B. eine Grillschale zu verwenden. Wenn das Eiweiß vom Lachs oben zu stocken beginnt, ist das Gericht fertig.

Dazu passt zum Beispiel grüner Salat.

Tipp: Alternativ einfach in kleine Rechtecke schneiden, mit Cocktailspießen aufspießen und als Häppchen oder Vorspeise reichen.