Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.06.2018
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 55 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Pak Choi
Möhre(n)
Salatgurke(n)
1/2 Bund Basilikum oder Thai-Basilikum
1/2 Bund Koriandergrün
50 g Ingwerwurzel
50 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
250 g Spargel, grün
  Salzwasser
  Eiswasser zum Abschrecken
 etwas Salz und Pfeffer, bunter oder schwarzer, aus der Mühle
1 TL Zucker
150 ml Sojasauce
5 EL Sesamöl, geröstet
5 EL Limettensaft
 einige Chiliflocken
500 g Putenhackfleisch
 etwas Wasabi, frisch gerieben oder -paste
1 EL Erdnussöl oder Sesamöl
100 g Mungobohnenkeimlinge, frisch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Pak Choi putzen, waschen, trocken schütteln und längs in Streifen schneiden. Die Möhren putzen, schälen, abspülen, trocken tupfen und grob raspeln. Die Salatgurke putzen, abspülen, ggf. schälen und klein würfeln.

Das Basilikum und den Koriander abbrausen, trocken schütteln und beide, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Erdnüsse fein hacken.

Den Spargel waschen, trocken tupfen, nur im unteren Drittel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Dann den Spargel der Länge nach vierteln und die Köpfe dabei natürlich ganz lassen.

Den Spargel in kochendem Salzwasser mit dem Zucker zugedeckt etwa 5 - 8 Minuten garen. Anschließend herausnehmen, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.

Die Sojasauce mit dem Sesamöl, Limettensaft und dem geriebenen Ingwer zu einem Dressing verrühren und mit etwas Salz, einigen Umdrehungen buntem oder schwarzem Pfeffer aus der Mühle und einigen Chiliflocken würzig abschmecken.

Das Putenhackfleisch mit etwas Wasabi, den gehackten Kräutern und mit den geraspelten Möhren vermengen, dabei mit etwas Salz und einigen Umdrehungen buntem oder schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und aus dem Hackfleischteig kleine Bällchen formen. In einer großen Pfanne das Erdnuss- oder Sesamöl erhitzen und die Hackfleischbällchen darin rundherum etwa 5 Minuten braten.

Die Mungobohnensprossen mit kochendem Wasser überbrühen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Den Pak Choi mit den Salatgurkenwürfeln, Spargel und Dressing mischen.

Auf einer Platte verteilen, die Hackfleischbällchen darauf anrichten und mit den gehackten Erdnüssen und den übrigen Kräutern bestreuen.