Basisrezepte
einfach
fettarm
Frühstück
Gluten
kalorienarm
Lactose
Snack
Studentenküche
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweizer Bircher Müsli

sättigt langanhaltend, für Meta-Typ Alpha geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 28.06.2018 537 kcal



Zutaten

für
50 g Haferflocken, zarte (wenn nötig glutenfreie)
5 g Rosinen
150 ml Milch, 1,5 % Fett
150 g Apfel
10 ml Zitronensaft
15 g Haselnüsse
125 g Magerquark
1 Prise(n) Zimtpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
537
Eiweiß
31,65 g
Fett
15,76 g
Kohlenhydr.
67,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 10 Minuten
Haferflocken und Rosinen in eine Schüssel geben und mit kalter Milch übergießen. Bei Bedarf über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Dadurch werden die Haferflocken besonders bekömmlich.

Apfel waschen, teilen und das Kerngehäuse entfernen. Dann entweder mit einer Reibe grob raspeln oder in feine Streifen schneiden. Die Apfelraspel mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Die Haferflocken aus dem Kühlschrank holen und mit Apfelraspeln, Haselnüssen, Magerquark und nach Geschmack mit etwas Zimt in einer Schüssel anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pearl33

Hallo, das Müsli ist sehr lecker und die Mengenangaben passen perfekt. Den Quark ersetze ich auch gerne durch Joghurt und die Rosinen durch kleingeschnittene Datteln. Beim Obst sind so viele Variationen möglich, dass das Müsli nicht langweilig wird. Das beste ist, dass das Müsli seeehr lange satt macht! 👍🏻🤰 LG

08.03.2019 09:58
Antworten
gloryous

Hallo, ein leckeres und sättigendes Frühstück! Foto folgt. Lg gloryous

20.01.2019 22:13
Antworten
Goerti

Hallo! Eigentlich essen wir eher keine Rosinen, für dein Rezept habe ich mir aber extra welche gekauft. Das hat sich schier nicht rentiert, denn ich brauchte gerade Mal 11 Stück :-). Egal, passt schon. Jedenfalls kam auch noch ein wenig Honig dazu und so hat es uns sehr sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

15.07.2018 21:05
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei mir gab es das Schweizer Bircher Müsli. Bis auf die Einweichzeit ist das Müsli schnell gemacht und man hat die Zutaten eigentlich immer im Haus. Aus Allergiegründen habe ich die Haselnüsse gegen Mandeln ausgetauscht. Beim nächsten Mal kommen mehr Rosinen hinein. 5g sind schon wenig. Oder ist das ein Tippfehler? LG käsespätzle

03.07.2018 11:08
Antworten
Milo1978

Sehr lecker, so mache ich das Müsli auch immer. Man kann auch andere Obstsorten hernehmen und mit Kokosraspeln bestreuen

29.06.2018 21:33
Antworten