Camping
einfach
gekocht
Gemüse
Nudeln
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Schnell
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghettisalat mit Maggi

köstlicher Sommersalat

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.10.2019



Zutaten

für
500 g Spaghetti
1 Bund Lauchzwiebel(n)
2 dicke Paprikaschote(n), rot und gelb
2 Tomate(n)
1 Schuss Olivenöl
n. B. Maggi
Petersilie
Schnittlauch
Basilikum
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente kochen.

In der Zeit schon mal das Gemüse in feine Würfel schneiden.

Sind die Spaghetti fertig, abschütten, gut abtropfen lassen und in eine Salatschüssel geben. Die Spaghetti nun mit einem Messer klein schneiden, kann man sonst nicht so gut essen. Man kann sie aber auch brechen, bevor sie in den Topf kommen.
Zu den noch recht warmen Spaghetti jetzt einen großen Schuss Olivenöl und einen Riesenschuss Maggi geben. Gut vermengen und abkühlen lassen. Das Maggi zieht jetzt in die Nudeln ein und färbt sie etwas bräunlich.

Wenn die Spaghetti abgekühlt sind, die restlichen kleingeschnittenen Zutaten dazugeben und gut vermengen. Mit Kräutern, gerne etwas mehr davon, Salz und Pfeffer abschmecken. Meist muss dann noch ein guter Schuss Maggi dazugegeben werden. Einfach nach Geschmack, wir essen gerne mit viel Maggi.

Der Salat sollte mindestens ein Stündchen ziehen. Ich bereite ihn gern bei Feierlichkeiten am Tag davor zu und gebe nur an dem Tag noch das Gemüse dazu, die Nudeln können dann vorher gut ziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.