Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.06.2018
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 53 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
151 Beiträge (ø0,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 m.-große Kartoffeln, festkochend
1 m.-große Salatgurke(n)
Goldpflaume(n) (Ambarella, kedondong)
Peperoni, lange, rote
4 kleine Zwiebel(n), rot
  Für das Dressing:
2 m.-große Knoblauchzehe(n), frische
1 EL Sauce (Süß-Sauer-Scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 3, siehe meine Rezepte)
5 EL Orangensaft
2 EL Reisweinessig, ersatzweise Weißweinessig
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1 Prise(n) Muskatnuss, frisch gerieben
1 EL Sellerieblätter, frische
1 TL Oregano, gerebelt
3 g Rinderbrühe, instant
1 TL Zucker, weiß
3 EL Sonnenblumenöl
 n. B. Salz und Pfeffer
  Zum Garnieren:
 n. B. Dill, frischer
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln am Vortag gar kochen und ungeschält über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Schälen und in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden. Die Salatgurke waschen, an beiden Enden kappen, zebraartig schälen (grüne Streifen stehen lassen) und in ca. 2 mm dicke Scheiben hobeln. Die Ambarella-Früchte waschen, schälen und das Fruchtfleisch vom Kern schneiden. Alle Stücke in dünne Scheiben schneiden. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs aufschneiden, aufklappen und die Körner entfernen. Die leere, aufgeklappte Schote diagonal in dünne Fäden schneiden. Die roten Zwiebelchen in ca. 2 mm dicke Scheiben hobeln. Ein paar der größeren Ringe zum Garnieren verwenden.

In einer nicht zu großen Salatschüssel einlagig die Gurken-, die Zwiebel-, die Kartoffel- und die Ambarellascheiben in dieser Reihenfolge übereinander stapeln. Auf den Stapel ein paar Peperonifäden streuen. Das Stapeln wiederholen, bis die Zutaten aufgebraucht sind. Den rohen Salat im Kühlschrank bis 30 Minuten vor Verzehr aufbewahren. Der Salat sollte nicht kalt, sondern eher warm serviert werden.

Für das Dressing die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, dabei etwas schälen. Mit einer Knoblauchpresse die Zehen in eine Schüssel pressen. Die restlichen Zutaten für das Dressing zufügen und locker mischen. Ca. 10 Minuten bevor man den Salat serviert, das Dressing über den Salat geben und nach 5 Minuten den Salat sanft mischen, garnieren und servieren.