Zuckereinbrenne

Zuckereinbrenne

Rezept speichern  Speichern

Kräftige Sauce zu Fleischgerichten: z. B. Hirsch-, Hasen- Rehragout, Karpfen, Gänse-, Enten, Sauerbraten, Hammelbraten auf Wildart

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 26.06.2018 336 kcal



Zutaten

für
30 g Butterschmalz
10 g Zucker
40 g Mehl
1 kleine Zwiebel(n)
½ Liter Fleischbrühe, Gemüsebrühe oder Fischfond
Salz und Pfeffer
1 Lorbeerblatt, nach Belieben
2 Wacholderbeere(n), nach Belieben
Essig, nach Belieben
Rotwein, nach Belieben
Crème fraîche oder Rahm, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebel fein wiegen. Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Den Zucker in dem heißen Fett hellgelb bräunen. Achtung: den Zucker nicht zu dunkel bräunen, da die Einbrenne sonst bitter wird.

Das Mehl hinzufügen und goldgelb rösten. Die Zwiebel hinzufügen. Mit dem Schneebesen das goldbraun angeröstete Mehl sofort mit der Brühe in kleinen Mengen ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nach Belieben das Lorbeerblatt und die Wacholderbeeren, z. B. in einen Teebeutel gefüllt, in der fertigen Einbrenne ca. 10 Minuten kochen lassen. Zum Kochzeitende die Gewürze entfernen.

Mit Rotwein, Essig, Crème fraîche oder Rahm die Einbrenne geschmacklich nach Belieben abrunden.

336 Kcal pro Portion.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.