Indische Hackbällchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

frei nach Jamie Oliver

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.06.2018 497 kcal



Zutaten

für
250 g Hackfleisch
80 g Linsen, rote
1 TL, gehäuft Garam Masala

Für die Sauce:

3 Tomate(n)
1 Stück(e) Ingwer, ca. daumengroß
1 TL, gestr. Chilipulver
2 TL, gestr. Currypaste, rote
1 TL, gestr. Kurkuma
1 TL, gehäuft Honig
1 Dose Kokosmilch (ca. 400 ml)
1 Gemüsezwiebel(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
497
Eiweiß
34,94 g
Fett
29,42 g
Kohlenhydr.
22,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die roten Linsen kochen und abkühlen lassen.

Anschließend die Linsen mit dem Hackfleisch und dem Garam Masala vermischen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse kräftig durchkneten und Bällchen formen.

Für die Sauce Tomaten, geschälten Ingwer und Zwiebel klein schneiden und mit Chilipulver, Currypaste, Kurkuma, Honig und Kokosmilch mit einem Zauberstab pürieren oder in einen Mixer geben.

Die Hackbällchen in der Pfanne mit etwas Öl anbraten. Wenn die Hackbällchen fertig gebraten sind, die Sauce über die Bällchen in die Pfanne gießen und bei geringer Hitze kurz köcheln lassen.

Als Beilage eignet sich z. B. Reis oder Naan Brot.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

firestorm231180

Ist aber nicht das Original Rezept. Das Original bekommt 5 Sterne!

29.11.2019 14:36
Antworten
Idjit

Danke für die tolle Bewertung. Freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat. Liebe Grüße, Idjit

18.01.2019 15:00
Antworten
aeht17

Hat sehr lecker geschmeckt! Hat mich gewundert, dass die Bällchen so gut halten ohne Ei und nicht auseinanderfallen. Soße hatten wir allerdings viel zu viel, davon werden wir morgen noch was haben und in einem Nudelauflauf verwerten, Cross-Cooking eben. Danke für das Rezept! LG aeht

18.01.2019 00:00
Antworten
Idjit

Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat.

25.06.2018 23:35
Antworten
Miss_Flux

Hat unglaublich gut geschmeckt. War einfach und ging schnell. Gibt es auf jeden Fall wieder!

25.06.2018 23:34
Antworten