Rustikale Spargelquiche


Rezept speichern  Speichern

schnell und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.06.2018



Zutaten

für
1 Rolle(n) Blätterteig aus der Kühltheke
1 Bund Spargel, grün, ca. 400 g
6 Kirschtomate(n)
60 g Parmesan, gehobelt
Olivenöl zum Anbraten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Den Blätterteig auf einem Blech ausrollen. In der Mitte durchschneiden, so dass zwei gleichgroße Stücke entstehen und an den Seiten einrollen, damit diese später etwas höher sind. Mit einer Gabel den Blätterteig mehrmals einstechen.

Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Den grünen Spargel waschen und die Enden abschneiden.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Spargel im heißen Öl etwa 3 - 4 Minuten anbraten und dabei mehrmals wenden. Der Spargel sollte noch bissfest sein. Den Spargel aus der Pfanne nehmen und in der gesamten Länge gleichmäßig auf den beiden Blätterteigplatten verteilen. Danach die halben Kirschtomaten ebenfalls auf den Blätterteig legen und den gehobelten Parmesan darüber verteilen. Wer will, kann auch etwas vom Olivenöl aus der Pfanne über Tomaten und Parmesan geben. Jetzt noch nach Belieben würzen.

Dann die Quiche für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben. Anschließend den Ofen ausschalten, die Tür leicht öffnen und die Quiche etwa fünf Minuten im Ofen stehen lassen. Danach herausnehmen und servieren.

Tipp: Wer will, kann noch grünen Salat dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrs_parker

Kann ich mir sehr gut vorstellen - danke für den Tipp.

28.04.2020 08:35
Antworten
huhmacfoer

Schmeckt auch ausgezeichnet mit Streifen von Schwarzwälder Schinken,die nur Ersatz für die fehlenden Tomaten waren

27.04.2020 23:39
Antworten