Low Carb Haselnussmakronen

Low Carb Haselnussmakronen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.06.2018



Zutaten

für
2 Eiweiß
80 g Erythrit (Zuckerersatz)
50 g Haselnüsse, gemahlen
n. B. Zimt
30 Haselnüsse
evtl. Oblaten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Für den Teig 2 Eiweiß steif schlagen. Erythrit einrühren, gemahlene Haselnüsse und etwas Zimt unterheben. Mit zwei Teelöffeln 30 kleine Kleckse mit großzügigem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit je einer Haselnuss dekorieren. Wer mag, kann noch Oblaten unter den Teig legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 - 30 Minuten backen, bis sie leicht goldbraun werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CookieHeart

Hallo chefkochde1962, Es freut mich, dass dir die Plätzchen auch so gut schmecken und wünsche eine schöne Adventszeit! LG CookieHeart

01.12.2019 07:08
Antworten
chefkochde1962

Hallo CookieHeart, habe heute morgen die Haselnussmakronen genau nach Anleitung gebacken..einfach köstlich. Habe bei allen Plätzchen, den Zucker durch Erythrit ersetzt. Einfach Genial. Vielen Dank für das tolle Rezept.

30.11.2019 14:28
Antworten
CookieHeart

Hallo Carolin2011, schade, dass sie euch nicht geschmeckt haben. Man darf eben nicht vergessen, dass Eryhrit weniger Süßkraft als Zucker bei 0 kcal mit sich bringt und die Plätzchen dadurch nicht sonderlich süß sind. Uns fällt dies kaum noch auf, da wir die meisten Lebensmittel als zu süß empfinden. Zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden :-) LG CookieHeart

28.11.2019 06:25
Antworten
Carolin2011

Ich habe mich sehr gefreut diese Makronen auszuprobieren. Euren Geschmack kann ich leider nicht nachvollziehen! Ich fand sie ehrlich widerlich, ebenso meine Tochter und meine Mutter. Sorry!!!

27.11.2019 19:55
Antworten