Asien
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Sommer
Studentenküche
Vegan
Vegetarisch
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüse-Geschnetzeltes mit Reisbandnudeln

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 15.06.2018



Zutaten

für
1 Chilischote(n), rot
2 Paprikaschote(n), rot und gelb
3 Möhre(n)
8 Blätter Mangold
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
12 Champignons, braune, kleine bis mittelgroße
2 Handvoll Reisnudeln (Reisbandnudeln)
4 EL Olivenöl oder Erdnussöl
100 ml Gemüsebrühe
1 TL Sesamöl, geröstet
2 EL Sojasauce
etwas Limettensaft
etwas Salz
etwas Pfeffer, bunt oder schwarz, aus der Mühle
n. B. Basilikum oder Thai-Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Chilischote abspülen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Paprikaschoten halbieren, putzen und abspülen. Die Möhren putzen, schälen und abspülen. Die Mangoldblätter abspülen und putzen. Die Frühlingszwiebeln putzen und abspülen. Alles in Streifen schneiden. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Reisbandnudeln mit kochendem Wasser übergießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Einen Wok heiß werden lassen, dann das Oliven- oder Erdnussöl zugeben und die Chiliringe darin andünsten. Das vorbereitete Gemüse - bis auf die Champingnonscheiben - zugeben und unter Rühren etwa 3 bis 5 Minuten braten. Die Reisbandnudeln abgießen und mit den Champignonscheiben zum Gemüse in den Wok geben und kurz mitbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwas einköcheln lassen. Das Gemüse-Geschnetzelte mit Sesamöl, Sojasauce sowie mit etwas Limettensaft und ggf. mit etwas Salz (dabei bitte beachten, dass die Brühe und die Sojasauce auch Salz enthalten) und einigen Umdrehungen buntem oder schwarzen Pfeffer aus der Mühle würzig abschmecken. Nach Belieben mit etwas Basilikum oder Thai-Basilikum garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.