Schnüsch nach McMoes Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.06.2018



Zutaten

für
35 g Mehl
65 g Butter, weiche
400 g Kartoffel(n), kleine, neue
1 Zwiebel(n)
1 Bund Möhre(n), junge, mit Grün
2 kleine Kohlrabi
600 ml Gemüsebrühe oder Gemüsefond
etwas Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
1 Lorbeerblatt
400 g Spargel, grün
150 g Erbsen, frisch gepalte oder TK
100 g Schlagsahne oder Cremefine
1 Bund Kräuter, gemischte, frische (Petersilie, Kerbel und Dill)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Mehl mit 50 g Butter verkneten und in Stückchen in den Kühlschrank geben.

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser garen. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Möhren putzen, dabei etwas Grün stehen lassen, schälen und abspülen. Die Kohlrabi putzen, schälen, abspülen und in Stifte schneiden.

In einem Topf die restliche Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Dann die Möhren und die Kohlrabistifte zugeben und kurz mitdünsten. 200 ml Gemüsebrühe angießen, das Lorbeerblatt zugeben, mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und zugedeckt etwa 15 Minuten dünsten.
Den Spargel nur im unteren Drittel schälen, die holzigen Enden abschneiden und den Spargel in Stücke schneiden. Zusammen mit den Erbsen zum Gemüse geben und kurz mitdünsten.

Die Kartoffeln abgießen und evtl. pellen.

In einem Topf die restliche Gemüsebrühe zusammen mit der Sahne erhitzen und die Mehlbutter nach und nach unterrühren und solange köcheln, bis die Flüssigkeit leicht andickt. Dann das Gemüse und die Kartoffeln untermischen, abschmecken, ggf. nachwürzen und noch ein paar Minuten köcheln lassen. Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln hacken und untermischen.

Dazu passen Holsteiner Katenschinkenscheiben oder frischer Matjes, dann ist das Gericht jedoch nicht mehr vegetarisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.