Cheeseburger Bombs für Brunch und Picknick


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

eine Art Fingerfood-Cheeseburger

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 14.06.2018



Zutaten

für
50 g Bacon, gewürfelt
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Zwiebel(n)
1 Rolle(n) Pizzateig
1 EL, gehäuft Senf
1 EL, gehäuft Ketchup
einige Tomate(n), getrocknete in Öl oder eingelegte Paprikastreifen
1 Ei(er)
4 EL Käse, gerieben z. B. Mozzarella
1 Eigelb zum Bestreichen
Salz und Pfeffer
1 Gewürzgurke(n) in Scheiben
etwas Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den gewürfelten Bacon ohne zusätzliches Fett in einer beschichteten Pfanne braten. Das Hackfleisch und die gehackte Zwiebel dazugeben und mit Pfeffer und Salz würzen. Alles krümelig braten und dann in eine Schüssel geben. Den Senf und Ketchup, außerdem Paprikastreifen bzw. Tomaten und Ei dazugeben und alles gründlich vermengen.

Auf den ausgerollten Pizzateig in Häufchen den geriebenen Käse verteilen und jeweils eine Portion Hack draufgeben. Um die Füllung mit einem Glas oder Keksausstecher Kreise aus dem Teig ausstechen. Aus den gefüllten Kreisen Kugeln formen und diese dann mit Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Die Kugeln bei 170 °C 20 Minuten backen.

Die Bombs mit zwei Gurkenscheiben, auf Holzspieße gesteckt, garnieren.

Viel Spaß bei der Zubereitung und dann guten Appetit!

Das Rezept-Video dazu findet ihr hier "https://goo.gl/3Ky5uT"

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Susikocht2812

Immer wieder soooo lecker :-) gerade am Wochenende wieder gemacht. Die restliche Masse habe ich wie folgt verwertet (Pizzateig war aufgebraucht): Blätterteig mit Tomatenmark bestrichen, Hackfleischmasse darauf verteilt, Feta zerbröselt, aufgerollt, in Scheiben geschnitten, zu einem Kranz gelegt, restlicher Reibekäse darübergestreut und ab in den Ofen... lecker Auf jeden Fall 5 Sterne, auch - oder vor allem - von den Kids für dieses Rezept!

07.06.2022 16:20
Antworten
Tine-Sch

Sehr lecker !!! Muss mich jedoch bei anderen Kommentaren anschließen, das Verhältnis Pizzateig und Hackfleisch passt nicht ganz. Ich habe 2 Rollen XL Pizzateig genommen und 800g Hack, das wurde schon knapp.

03.09.2021 08:06
Antworten
abernu

absolut lecker!! Bin begeistert!!! 5 Sterne *****

07.05.2021 11:09
Antworten
Superköchin_Claudia2906

Super schnell und einfach. Schon öfters gemacht und kommen immer toll an. Musste das Rezept auch schon weitergeben. Warm mag ich Sie lieber, aber kalt auch super lecker. Die Gurken mach ich mit in die Masse rein. 🥰 Wird es noch öfters geben. Bilder wurden hochgeladen.

02.04.2021 20:10
Antworten
Mizia

Gestern ausprobiert und heute zum Picknicken mitgenommen. Schmecken heiß und kalt hervorragend und lassen sich in der Mikrowelle auch nochmal prima wieder aufwärmen. Wird jetzt garantiert öfter gemacht! Rezept hat bei mir für 24 Stück gereicht.

18.07.2020 20:51
Antworten
HierIsstJederGern

Kann man die auch kalt essen?

16.10.2018 16:38
Antworten
Maniac69

Würde mich auch interessieren, aber da im Titel "für Picknick" steht, würde ich mal davon ausgehen?

25.10.2018 23:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das Rezept ist echt klasse. Hab es mittlerweile schon zweimal machen müssen, das erste mal mit einem fertigen Teig, sehr dünn ausgerollt (dann klappte das auch mit der Fleischfüllung), beim nächsten Mal hab ich selbst Teig angesetzt, das schmeckt uns noch besser. Danke für das tolle Rezept!

06.08.2018 10:22
Antworten
Esslust

Prima, das freut mich! Viele Grüße :)

07.08.2018 17:13
Antworten
Katha_Strophe

Sehr sehr leckeres Rezept, danke für die Idee! Einzige Kritikpunkt: die Mengenangaben. 500g Hackfleisch in ein Paket Pizza-Teig zu stopfen ist unmöglich! Dabei habe ich nichtmal Kreise ausgestochen, sondern den Teig in 12 Rechtecke geteilt, sodass ich etwas mehr Fläche zur Verfügung hatte. Hatte trotzdem noch genug für 2 weitere Päckchen, obwohl ich schon sehr gestopft habe. Wenn du das fixen könntest, ist das Rezept super!

18.07.2018 10:40
Antworten