Braten
Süßspeise
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süße Polentaschnitten

Süßspeise, milchfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.06.2018



Zutaten

für
125 g Polenta, instant, mit 10 Minuten Kochzeit
500 ml Reismilch (Reisdrink)
1 Prise(n) Salz
1 EL Zucker, optional
evtl. Paniermehl
Öl zum Braten
Zimtzucker
Kompott, z. B. Zwetschgenröster

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Die Reismilch mit dem Salz und evtl. Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Mit dem Schneebesen die Polenta langsam und unter ständigem Rühren zugeben. Den Herd auf geringe Wärmezufuhr zurückschalten und die Polenta ca. 10 Minuten unter Rühren quellen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und noch 10 Minuten ziehen lassen.

Die Polenta auf einem mit kaltem Wasser abgespülten Blech rechteckig ca. 1 - 1,5 cm dick ausstreichen und gut abkühlen lassen. Dann in kleine Quadrate oder Dreiecke schneiden. Wer mag, kann die Stücke noch vorsichtig in etwas Paniermehl wenden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitten bei mittlerer Hitze goldbraun braten.
Tipp: Die Polenta zerfällt beim Wenden sehr leicht, deshalb nach Möglichkeit nur 1-mal wenden und zwar erst dann, wenn sie schön knusprig gebraten ist. Dann geht das Drehen wesentlich einfacher.

Zum Servieren mit reichlich Zimtzucker bestreuen und z. B. Zwetschgenröster oder Rotweinzwetschgen dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MaikeKK

Hallöchen, vielen Dank für das tolle (glutenfreie) Rezept! Ich habe es ohne Paniermehl gemacht, da ich kein glutenfreies im Haus hatte. Statt Reisdrink habe ich Alpro Kokosdrink genommen - das ist ja meeeegalecker. Kann ich nur empfehlen!

03.03.2019 09:39
Antworten
Dacota2006

Hallo, als Tipp: ich habe übrigens beide Varianten gemacht, mit und ohne Paniermehl. Mir persönlich schmeckte es mit Paniermehl besser, da die Schnitten knuspriger wurden. Dacota2006

28.06.2018 06:32
Antworten