Braten
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Käse
Pilze
Schwein
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Champignons mit Rosmarin-Kartoffeln und Kohlrabi-Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 13.06.2018



Zutaten

für
12 große Champignons, braun
150 g Kochschinken
100 ml Sahne
100 g Frischkäse, z.B. Miree Knoblauch-Frischkäse
1 kg Kartoffel(n)
2 große Kohlrabi
etwas Rosmarin
Muskatnuss, geriebene
Thymian
Salz
1 Becher Kräuterquark, ca. 200 g, z. B. Frühlingsquark
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen und vierteln. Das Öl mit dem Rosmarin und dem Salz vermengen und über die Kartoffeln geben. Auf einem Backblech ca. 40 - 50 Min. bei 200 °C Ober-/Unterhitze, je nach Ofen, goldbraun braten.

In der Zwischenzeit die Kohlrabi schälen und klein schneiden. In etwas Sahne und Milch aufkochen lassen und auf kleiner Stufe 15 Minuten weich kochen. Ich habe es mit Thymian und Muskatnuss gewürzt.

Die Pilze aushöhlen und die Füllung zubereiten. Frischkäse, Sahne, Milch und gewürfelten Kochschinken vermengen. Mit einem Teelöffel die Pilze füllen. Anschließend die gefüllten Pilze einfach für die restliche Backzeit der Kartoffeln mit in den Ofen geben.

Dazu schmeckt ein bunter gemischter Salat und zu den Kartoffeln gab es noch den Kräuterquark.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.