Erdbeer-Eiskuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 11.06.2018



Zutaten

für
300 g Erdbeeren
500 ml Eis (Fürst-Pückler-Eis)
300 g Mascarpone
600 ml Sahne
85 g Puderzucker
1 Pck. Keks(e), Spekulatius, Biskuits oder Ähnliches, ca.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 25 Minuten
Außerdem wird eine eckige, längliche Kuchenform von ca. 30 cm benötigt. Die Menge reicht für ca. 8 Personen.

Die Erdbeeren waschen, putzen, in Scheiben schneiden und die Scheiben in die Kuchenform legen. Die Ränder nicht vergessen. Die Form sollte rechteckig sein, weil sich der Erdbeer-Eiskuchen dann nach dem Einfrieren wieder besser lösen lässt.

Eine Eisrolle aus dem Eis machen. Dazu Frischhaltefolie ausbreiten und Eiskugeln auf der Frischhaltefolie portionieren. Dann das Eis als Rolle verpacken und wie ein Nudelholz rollen. Die Eisrolle danach im Tiefkühler zur Seite stellen.

Währenddessen die Creme zubereiten. Dazu den Mascarpone, die Sahne und den Puderzucker steif schlagen, bis eine feste Creme entsteht. Nach Belieben die restlichen Erdbeeren kleinschneiden und untermengen. Ca. 1/3 der Creme in die Form geben. Die Eisrolle aus dem Tiefkühler holen und auf die Creme legen. Mit dem Rest der Creme die Lücken auffüllen. Oben bündig zur Kante überschüssiges abstreichen und die Creme mit Keksen, Spekulatius, Biskuits oder Ähnlichem belegen. Es wird eventuell etwas Creme übrig bleiben, sie kann als kleiner Nachtisch von der Freundin bzw. dem Freund genascht werden.

Den Erdbeer-Eiskuchen danach mindestens 4 Stunden ins Tiefkühlfach legen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.