einfach
gebunden
gekocht
Gemüse
Schnell
Sommer
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini-Möhren-Cremesuppe

einfach, schnell und vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 04.06.2018



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
300 g Zucchini, gelbe
300 g Möhre(n)
1 EL Olivenöl
500 ml Wasser
2 TL, gehäuft Gemüsebrühe, instant
125 g Crème fraîche
etwas Salz und Pfeffer, weißer, bunter oder schwarzer, aus der Mühle
etwas Kurkuma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel abziehen und würfeln. Die Zucchini waschen putzen und in Scheiben schneiden. Die Möhren putzen, schälen, waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

In einem Suppentopf das Olivenöl erhitzen und die vorbereiteten Zutaten darin kurz andünsten, dabei sollten die Zwiebelwürfel glasig sein und das Gemüse so gut wie keine Farbe bekommen haben. Dann das Wasser angießen, die Gemüsebrühe einrühren und darin auflösen. Die Suppe etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Anschließend pürieren. Dann die Crème fraîche unterrühren und mit Salz, einigen Umdrehungen weißem, bunten oder schwarzen Pfeffer aus der Mühle sowie mit Kurkuma abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

einsilbig

Eine sehr, sehr leckere Suppe, vier ganz dicke Sternchen von uns. Ich hatte noch eine Bockwurst rein geschnippelt. Wir haben zu zweit die Menge für vier aufgegessen ;-). Danke für´s Rezept. Gerne wieder!

12.09.2018 07:08
Antworten