Gemüse
Vegetarisch
Saucen
Dips
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Frühling
Resteverwertung

Rezept speichern  Speichern

Radieschenblätter-Pesto

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 25.05.2018



Zutaten

für
3 Bund Radieschenblätter (Radieschen anderweitig verwenden)
1 EL Sonnenblumenöl
1 m.-große Zitrone(n), abgeriebene Schale
2 EL Pinienkerne
2 EL Parmesan
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne leicht anrösten.

Die Blätter von den Radieschen klein schneiden und mit dem Sonnenblumenöl pürieren. Die Pinienkerne und den Parmesan untermischen. Mit Salz und Zitronenabrieb abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chica*

Ich bin sehr begeistert und finde es nicht bitter, eher etwas herb. Auf jeden Fall ist Zitrone oder Limette ein super Tipp und passt sehr gut. Ich habe noch zwei Prisen Kokosblütenzucker dazu gegeben und ein zitroniger Pfeffer kam noch dazu. Auf jeden Fall eine tolle Verwendung wenn man sehr schöne Radieschenblätter hat. Danke noveli! LG chica

09.03.2019 10:59
Antworten
SunnyIsland23

Ich bin zwar nicht die Verfasserin, aber ich denke, dass vielleicht etwas fruchtiges, wie zB Tomate/Tomatenmark die Schärfe ein bisschen rausnimmt. Kann man ja mal probieren. Liebe Grüße SunnyIsland23

29.08.2018 00:42
Antworten
Tinssia

Das Pesto ging sehr leicht zuzubereiten. Leider ist es mir viel zu bitter. Hab Zucker und Salz dagegen ausprobiert, leider ohne Erfolg. Hast Du sonst einen Tipp?

20.07.2018 17:41
Antworten