Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.07.2005
gespeichert: 43 (0)*
gedruckt: 541 (9)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.10.2003
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Kartoffel(n), mehlig kochend
Ei(er), getrennt
50 g Butter
  Muskat, frisch gerieben
  Salz
  Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
200 g Zucchini
1 TL Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch
70 g Kasseler - Aufschnitt
  Mehl und Fett für die Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 620 kcal

Die Kartoffeln waschen, in wenig Wasser weich garen. Abgießen, kurz abkühlen lassen. Schälen, durch die Kartoffelpresse drücken. Eigelbe und Butter unterrühren, mit Muskat, Salz und Pfeffer kräftig würzen.
Den Elektroofen auf 200°C vorheizen. Die Zucchini waschen, Stiel- und Blütenansätze entfernen, die Zucchini fein reiben. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch schälen, durch die Presse hinein drücken.
Die Zucchiniraspel dazugeben, unter Rühren kurz anbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Kasseler in feine Streifen schneiden, mit den Zucchini unter die Kartoffelmasse rühren. Die Masse abschmecken.
Etwa 3 Liter Wasser aufkochen. Die Puddingform gründlich fetten und mit Mehl ausstäuben. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, vorsichtig unter den Kartoffelteig heben. In die Puddingform füllen, Deckel schließen.
Die Form in ein hohes, feuerfestes Gefäß stellen. Soviel kochendes Wasser angießen, bis die Form zu 2/3 im Wasser steht. Im Ofen auf der mittleren Schiene 1 Stunde garen (Gas Stufe 3). Aus dem Wasserbad nehmen, nach 5 Minuten stürzen.

Tipp: Tomatensauce als Beilage. Dafür eine kleine Dose geschälte Tomaten abtropfen lassen, den Saft auffangen. Die Tomaten würfeln, zusammen mit dem Saft in einem kleinen Topf erhitzen. Mit Pfeffer, etwas Salz und in Streifen geschnittenen Basilikumblättchen würzen. Zum Pudding reichen.

Variante: Wenn man einen fleischlosen Kartoffelpudding servieren möchte, lässt man einfach das Kasseler weg. So schmeckt der Pudding als Beilage zu Fleischgerichten, er reicht dann für vier Personen.