Chili-Schokoladentarte mit Meersalz

Chili-Schokoladentarte mit Meersalz

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für eine 26er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 11.06.2018



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
80 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Eigelb
150 g Butter oder Margarine

Für die Füllung:

500 ml Sahne
300 g Zartbitterschokolade, 60 - 70 %
1 Msp. Chili oder Cayennepfeffer
1 Pck. Vanillezucker
50 g Zucker
50 g Butter oder Margarine
1 Ei(er)
1 Eiweiß
½ TL Meersalz, z.B. Fleur de Sel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Als Grundlage dient ein klassischer Mürbeteig. Zucker, Salz, Mehl, Eigelb und Butter in eine Schlüssel geben und mit den Händen, einer Küchenmaschine oder einem Mixer mit Knethaken zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt eine Stunde, mindestens 30 Minuten, in den Kühlschrank stellen.

Den Teig halbieren und auf dem gefetteten Boden einer 26er Springform ausrollen. Die andere Hälfte zu einer oder mehrerer Rollen verarbeiten. Die Rollen an den Rand des Bodens legen und zu einem etwa 4 cm hohen Rand drücken.

Die Schokolade hacken und anschließend in der Sahne schmelzen. Dies kann in einem Wasserbad oder in einem kleinen Topf erfolgen. Die Butter und den Zucker unterrühren, anschließend noch Vanillezucker und Chili hinzufügen. Das Eiweiß und das Ei mit dem Mixer verrühren und unter die Masse heben. Die Masse etwas abkühlen lassen und anschließend auf dem Teig verteilen.

Den Kuchen im auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten backen.

Den Springformrand direkt nach dem Backen vorsichtig lösen und die Tarte in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Anschließend den Kuchen mindestens 60 Minuten möglichst kühl, aber nicht in den Kühlschrank, stellen.

Das Salz erst kurz vor dem Servieren auf den Kuchen streuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.