Salat
Gemüse
Nudeln
Sommer
Pasta
warm
Party
einfach
Frühling
Käse
Reis- oder Nudelsalat
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Risoni-Spargel-Salat

Als Beilage z. B. zu gegrilltem Fisch oder Steaks

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 19.05.2018



Zutaten

für
1 Bund Spargel, grün
200 g Erbsen, frisch gepalt oder TK
etwas Salz
180 g Risoni (Nudeln in Reisform)
5 EL Olivenöl
5 EL Zitronensaft
etwas Pfeffer, bunter oder schwarzer, aus der Mühle
6 Stiele Dill
1 Beet/e Gartenkresse oder Shisokresse
150 g Ricotta oder Feta

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Spargel nur im unteren Drittel schälen und die Enden abschneiden. Den Spargel in etwa 3 cm lange Stücke schneiden und in kochendem, leicht gesalzenen Wasser zusammen mit den Erbsen etwa 3 Minuten blanchieren. Anschließend herausnehmen, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.

Die Risoni oder Kritharaki in kochendem, leicht gesalzenen Wasser bissfest garen. Anschließend abgießen, abtropfen lassen und zusammen mit Spargel und Erbsen in eine große Salatschüssel geben und mit dem Olivenöl und 4 bis 5 EL Zitronensaft mischen. Mit etwas Salz und einigen Umdrehungen buntem oder schwarzen Pfeffer aus der Mühle würzen und abschmecken. Den Dill abbrausen, trocken schütteln und grob hacken. Die Kresse vom Beet schneiden. Beides vorsichtig unter den Salat heben. Den Ricotta teelöffelweise oder den Feta zerbröckelt über dem Salat verteilen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.