Babyspargel-Rhabarber-Fusilli


Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell, raffiniert, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 24.05.2018



Zutaten

für
350 g Fusilli
4 EL Zucker, braun
500 g Spargel (Babyspargel) oder Spargelköpfe, weiß und / oder grün
wenig Gemüsebrühe
400 g Rhabarber
etwas Salz und Pfeffer, aus der Mühle
2 kleine Chilischote(n), getrocknet
100 g Rucola

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Salzwasser erhitzen, die Fusilli hineingeben und nach Anleitung garen. Den Baby-Spargel bzw. die Spargelspitzen waschen und trockentupfen. Verwendet man Spargelspitzen, wird die Garzeit etwas länger.

Den braunen Zucker in einer unbeschichteten Pfanne ohne Rühren braun werden lassen (karamellisieren), sofort den Spargel dazugeben und kurz in der Pfanne schwenken. Etwas Brühe zugießen und den Spargel ca. 5 Minuten garen lassen.

Den Rhabarber waschen, schälen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Die Stücke zum Spargel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz mitgaren. Die Chilischoten zwischen den Fingern zerreiben und hinzugeben. Vorsicht: Dazu Handschuhe verwenden!

Den Rucola waschen, zerkleinern und ebenfalls mit in die Pfanne geben. Die gegarten und abgeseihten Fusilli zugeben und durchmischen.

Das Gericht auf Pasta-Tellern anrichten und servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

karinwurst

TIPP: Es gibt bei Rhabarber verschiedene Sorten. Milder im Geschmack sind die rot gefärbten. Je grüner der Rhabarber, desto saurer ist er.

29.04.2020 10:18
Antworten
TriTanja

finde den Rhabarber leider zu sauer. ansonsten schmeckt es lecker

28.04.2020 14:32
Antworten