Auflauf
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gesunder Gemüseauflauf

kalorienarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.05.2018



Zutaten

für
4 m.-große Kartoffel(n)
½ Zucchini
2 m.-große Karotte(n)
½ kleine Kohlrabi
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
etwas Petersilie, frische
2 m.-große Ei(er)
300 ml Milch, 1,5%
n. B. Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
n. B. Muskat
evtl. Käse, z. B. Emmentaler, fettreduziert
4 TL Naturjoghurt, 1,5%
etwas Balsamicocreme
2 Cocktailtomaten
einige Stiele Dill

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Gemüse putzen, ggf. schälen und alles fein würfeln, dann in eine beschichtete Auflaufform geben. Die Petersilie hacken und unter die Gemüsemischung heben.

Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Milch, Eier und Gewürze mit einer Gabel vermischen, danach die Masse über das Gemüse geben. Alles evtl. dünn mit Käse bestreuen und 45 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.

Anschließend den Auflauf in gleichgroße Stücke teilen, auf jedes Stück 1 TL Naturjoghurt geben, die Cocktailtomaten vierteln und je zwei Stücke in den Joghurtklecks legen, ein kleines Zweiglein Dill zwischen den Tomatenstücken drapieren, mit der Balsamicocreme ein Netzmuster auf den Auflauf tröpfeln und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Doro-Tee

Ich habe leider vergessen das Ei hinzuzufügen. Trotzdem war es super lecker. Besonders hat mir gefallen, wie der Joghurt und die Tomaten das Gemüse geschmacklich ergänzt haben. Wir haben dazu Hähnchen gebraten. Vielen Dank für das Rezept!

25.05.2018 22:35
Antworten