Backen
Frucht
Gluten
Lactose
Sommer
Torte
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Johannisbeer-Sekt-Torte

mit Alkohol, Sommertorte

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 23.05.2018 2371 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl
160 g Butter
70 g Zucker
1 Eigelb

Für den Biskuit:

2 Ei(er)
1 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
50 g Zucker
65 g Mehl
1 Prise(n) Backpulver

Für die Füllung:

300 g Johannisbeeren
6 Blatt Gelatine
100 g Zucker
200 g Joghurt
250 g Sahne

Für die Füllung:

6 Blatt Gelatine
225 g Crème fraîche oder Schmand
150 g Joghurt
100 ml Sekt
100 g Zucker
125 g Sahne
Bourbon-Vanillearoma

Nährwerte pro Portion

kcal
2371
Eiweiß
27,99 g
Fett
140,41 g
Kohlenhydr.
248,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 25 Minuten
Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen.
Einen Tortenring auf 26 cm einstellen und auf ein Backblech mit Backpapier stellen. Alternativ eine zweite Springform benutzen oder nach einander backen.

Aus den Zutaten für den Mürbeteig einen etwas klebrigen Teig herstellen. Dafür alle Zutaten gut verkneten. Die Hälfte des Teiges in die Springform geben und glatt drücken. Die andere Hälfte in den Tortenrahmen geben und glatt drücken. Der Teig muss nicht glatt ausgerollt werden. Die beiden Formen zusammen oder nach einander jeweils ca. 12 Minuten backen.

Für den Biskuit Eier, Eiweiß, Salz und Zucker etwa 10 - 15 Minuten schaumig schlagen. Mehl und Backpulver vermischen, hinein sieben und vorsichtig unterheben.

Die Mürbeböden aus dem Ofen holen. Den Boden in dem Tortenring auskühlen lassen. Auf den Boden in der Springform den Biskuitteig füllen, glatt streichen und im heißen Ofen 12 Minuten fertig backen. Den Biskuit nach dem Backen mit einem Messer vom Rand lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Für die erste Füllung die Johannisbeeren kurz pürieren, so dass noch ein paar Stückchen vorhanden sind. Die Gelatine nach Gebrauchsanweisung einweichen. Zucker, Joghurt und pürierte Beeren verrühren. Die Gelatine bei schwacher Hitze auflösen, einige Löffel Joghurt dazugeben und die komplette Menge gut verrühren. Sobald die Masse zu gelieren beginnt, die Sahne steif schlagen und unterheben.

Um den ausgekühlten Biskuit einen Tortenring spannen und die Beeren-Joghurt-Creme darauf geben. Den zweite Boden, der im Tortenring gebacken wurde, auf die Beerencreme legen. Er kann dazu auch gerne verkrümelt werden.

Für die zweite Füllung die Gelatine nach Anleitung einweichen. Crème fraîche, Joghurt, Sekt, Zucker und Vanille verrühren. Die Gelatine bei schwacher Hitze auflösen. Den Joghurt dazugeben und gut verrühren. Wenn die Masse zu gelieren beginnt, die Sahne steif schlagen und unterheben.
Die Creme auf dem Streusel-Zwischenboden verteilen. Die Torte mehrere Stunden kalt stellen.

Den Tortenrand lösen und mit Butterkeksen oder Johannisbeeren verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bakingjulia

Hallo Änna68, Bei dem Rezept macht es nichts, ich habe bei diesem Rezept auch den Mürbeteig extra trockener gemacht um ihn zu krümeln, also hier genau richtig :) LG Julia

03.09.2018 08:06
Antworten
Änna68

Tolle Torte! Leider stehe ich mit Mürbeteig immer auf dem Kriegsfuß! Ich habe ihm erneut eine Chance gegeben - leider wie immer. Habe ihn dann in Bruchstücken auf die Torte gesetzt, dann ging es ja auch und tat dem Geschmack keinen Abbruch. Die Zubereitung war einfach und ging echt schnell. Hatte die Böden schon einen Tag vorher gebacken, dann lief der Rest von ganz alleine. Bild lade ich auch noch hoch.# Ganz liebe Grüße, Anna

03.09.2018 08:02
Antworten
bakingjulia

Hallo Angelika vielen lieben Dank für dein liebes Feedback und das unglaublich tolle bild. Die Torte sieht wirklich zum Anbeißen aus. LG Julia

25.06.2018 11:28
Antworten
angelika1m

Hallo, ich habe die Torte nach Rezept gebacken, naja fast, da ich in die helle Creme 2 Päckchen Vanillinzucker gab und dann wie im Rezept den Zucker auf 100 g ergänzt habe. Oben drauf kamen zerbröselte Amarettini und Johannisbeer- Rispen als Deko. Der Mürbeteigboden ist samtig und lässt sich sehr gut schneiden. Optisch und geschmacklich ein Highlight ! LG, Angelika

22.06.2018 12:40
Antworten
bakingjulia

Hallo Bakingbombe! Das freut mich sehr. Ich mache das auch oft, dass ich das nach meinen Belieben austauschen. mit Biskuit klappt es sowieso immer :) LG Julia

07.06.2018 07:10
Antworten
Bakingbombe

gebacken. tut mir leid das der Kommentar schon abgeschickt wurde! Jedenfalls hat es trotzdem funktioniert und ist sofort weg! Bilder folgen:) Grüßle deine Bakingbombe

06.06.2018 20:20
Antworten
Bakingbombe

Huhu liebe Bakingjulia! Erst einmal vielen lieben Dank für dein tolles Rezept! Ich habe es gestern mit eigenen Johannisbeeren nachgebacken-super! Allerdings habe ich keinen Mürbteig gebacken und habe den Buiskuit nach mein eigenes Rezept

06.06.2018 20:18
Antworten