Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.05.2018
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 113 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.12.2011
31 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
50 g Shiitake-Pilz(e), getrocknet
500 g Spargel, weiß
200 ml Sahne
1 EL Butter
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 TL Muskat, frisch gerieben
1 EL Weißweinessig

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Shiitakepilze in warmem Wasser 1 Stunde einweichen, danach das Einweichwasser wegschütten und die Pilze mit frischem Wasser 15 Minuten kochen. Die gekochten Pilze über einem Sieb abtropfen lassen, dann in dünne Streifen schneiden. Die Streifen in einer Pfanne mit Butter anbräunen lassen.

Den Spargel schälen und die Enden abschneiden. Spargelschalen und Schnittreste zur weiteren Verwendung beiseitelegen.

Den übrigen Spargel in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser garen. Die Hälfte des gegarten Spargel mit den Köpfen beiseitelegen.

Die Spargelschalen mit den Schnittresten in einem verschlossenen Topf mit wenig Wasser 30 Minuten auf kleiner Flamme kochen. Die gekochten Spargelschalen ausdrücken und die Hälfte der gegarten Spargelstücke ohne Köpfe in das Spargelschalenwasser geben. Mit Wasser auf 800 ml auffüllen. Die Spargelstücke in dem Spargelwasser pürieren. Mit Butter, Salz, Zucker, Muskat und Weißweinessig würzen. Die Sahne, die restlichen Spargelstücke und die Shiitakepilze dazugeben. Nochmals abschmecken, aufkochen und servieren.