Knusprige Kartoffelrösti ohne Ei


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 19.05.2018 180 kcal



Zutaten

für
3 große Kartoffel(n)
1 Stängel Petersilie
n. B. Salz und Pfeffer
etwas Muskatnuss
n. B. Öl zum Braten oder Butterschmalz

Nährwerte pro Portion

kcal
180
Eiweiß
3,62 g
Fett
5,08 g
Kohlenhydr.
28,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen und mit einer Reibe reiben. In einer Schüssel mit Salz, Pfeffer sowie ein wenig Muskatnuss würzen. Die Masse nun durchmengen. Die frische Petersilie vom Stiel zupfen, klein hacken und mit unter die Kartoffelmasse mischen.

Eine große Pfanne mit Öl oder nach Belieben mit Butterschmalz erhitzen. Erst wenn das Fett sehr heiß ist eine halbe Handvoll Kartoffelmasse in das heiße Fett geben und mit einem Löffel den Kartoffelberg flach streichen, sodass der Rösti ca. 2 cm hoch ist.

Den Rösti ca. 2 Minuten auf voller Hitze braten. Wenn sich eine Bräune an den Seiten zeigt ist der Rösti bereit zum Wenden.

Nach dem Braten den Rösti auf ein Küchenpapier legen, um das überschüssige Fett aufzusaugen.

Zu dem Rösti passt ein knackiger Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vagabund2010

Super gut. Die gehen so schnell und einfach! Ich habe nichts am Rezept verändert. Sie waren sehr lecker und sehr knusprig

22.09.2021 14:27
Antworten
Rockoonline

Danke für das tolle und so unkomplizierte Rezept. Ich hatte schon völlig vergessen, dass man ja Kartoffeln so geschmackvoll auf diese Art und Weise zubereiten kann. Vor einigen Jahren habe ich im Rahmen eines Kochkurses mal diese Kartoffelpuffer ohne Mehl und Ei zubereitet – wir haben damals allerdings noch frische geraspelte Steinpilze unter die Kartoffelmasse gegeben. Ein geniales Geschmackserlebnis! Lieber Gruß

31.05.2021 21:09
Antworten
kaffeeanalyde

Sehr lecker und schnell gemacht. Habe auf Petersilie verzichtet und sie mit Apfelmus verspeist.

09.05.2021 16:14
Antworten
Cloddi05

Heute gab es deine Rösti bei uns. Ich hab ein Rezept ohne Ei gesucht. Dieses hier ist perfekt. Kann man auch mit anderen Gemüsesorten variieren. Ich hatte Kartoffeln und Möhren genommen. Dazu gab es Salat. Vielen Dank für das leckere und einfache Rezept!

19.06.2020 12:18
Antworten
lillyss

Danke für das genial einfache Rezept! Hab sie noch ne Weile im Backofen nachziehen lassen. Lecker! 👍

11.05.2020 20:59
Antworten
garten-gerd

Hallo, Olli ! Genau so einfach wie genial, diese Art der Zubereitung ! Da braucht´s wirklich nicht mehr. Geschmacklich genau mein Ding. Vielen Dank für´s Rezept und liebe Grüße, Gerd

13.12.2018 21:55
Antworten