Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.05.2018
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 83 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.01.2011
261 Beiträge (ø0,09/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
350 g Mehl
200 ml Wasser, lauwarm
15 g Frischhefe
2 EL Olivenöl
1 1/2 TL Salz
1 Prise(n) Zucker
  Für die Füllung:
1 kleine Zwiebel(n), rot
150 g Blattspinat, frisch
200 g Ricotta
100 g Mozzarella
100 g Frischkäse
8 Scheibe/n Parmaschinken
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
 etwas Olivenöl
  Zum Bestreichen:
Ei(er)
  Außerdem:
200 g Tomate(n), passiert
 etwas Oregano
 etwas Basilikum

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Pizzateig herstellen:
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und die frische Hefe darüber zerbröseln. Mit einem Rührgerät (Knethaken) den Teig gut verkneten. Nun den Teig nochmals mit den Händen kneten und sollte er noch zu weich sein, dann etwas Mehl unterkneten bis er die richtige Konsistenz hat (es sollte ein geschmeidiger Teig sein, der nicht an den Händen klebt und sich gut verarbeiten lässt. Den Teig ca. 45 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Füllung zubereiten:
Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die gewürfelte Zwiebel darin andünsten und den Spinat dazugeben. Wenn der Spinat zusammengefallen ist, mit Salz und Pfeffer gut abschmecken. Die Pfanne beiseitestellen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Ricotta, den geriebenen oder fein gewürfelten Mozzarella, den Frischkäse und ein Ei miteinander vermengen. Dann den Spinat untermengen.

Den Pizzateig in zwei Stücke teilen und ausrollen. Auf ein Blech legen (evtl. 2 runde Pizzableche) und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Füllung auf den Pizzen verteilen (nur auf einer Hälfte belegen, da der Teig ja eingeschlagen wird) und jeweils mit vier Scheiben Parmaschinken belegen. Die Ränder mit wenig Olivenöl beträufeln. Den Teig nun mittig umschlagen und die Ränder gut verschließen. Ein Ei verquirlen und die Pizzen damit bestreichen.

Die Pizza kommt nun für ca. 30 Minuten in den Backofen.

In der Zwischenzeit die passierten Tomaten erhitzen und mit Basilikum und Oregano würzen.

Wenn die Pizzen fertig sind, mit der Tomatensauce bestreichen. Ein frischer Salat als Beilage passt vorzüglich.

Guten Appetit!