Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Rind
Schwein
Suppe
gebunden
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoli-Wildkräutersalat-Suppe mit Hack

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.05.2018



Zutaten

für
2 Zwiebel(n), weiß oder rot, oder 4 Schalotten
200 g Kartoffel(n)
1 Brokkoli
3 EL Olivenöl
100 ml Weißwein, trockener
1 ½ Liter Gemüsebrühe
300 g Wildkräuter, in Form einer Salatmischung
etwas Zitronensaft
etwas Salz und Pfeffer, bunter oder schwarzer, aus der Mühle
n. B. Muskatnuss, frisch gerieben
250 g Hackfleisch, gemischt, oder Mett
3 Stiele Kerbel
3 Stiele Pfefferminze
etwas Shisokresse, rote

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Die Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen.

In einem Suppentopf 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel- mit den Kartoffelwürfeln darin etwa 3 Minuten dünsten. Dann die Kartoffeln mit dem Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt etwa 10 Minuten köcheln lassen. Nach etwa 5 Minuten Garzeit die Brokkoliröschen zugeben.

Die Suppe fein pürieren und dabei nach und nach den Wildkräutersalat zugeben. Die Suppe mit etwas Zitronensaft, Salz, einigen Umdrehungen buntem oder schwarzen Pfeffer aus der Mühle und nach Belieben mit etwas Muskat abschmecken.

In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig braten, dabei mit etwas Salz und einigen Umdrehungen buntem oder schwarzem Pfeffer würzen. Falls Mett verwendet wird, dieses beim Braten nicht mehr würzen.

Den Kerbel sowie die Pfefferminze abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Die Suppe in Suppenteller oder -schalen geben, das gebratene Hack oder Mett darauf verteilen und mit den Kerbel- und Pfefferminzeblättchen sowie mit etwas roter Shiso-Kresse garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.