Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.05.2018
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 66 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.10.2012
178 Beiträge (ø0,07/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Putenfleisch
250 g Erbsen, TK
1/2 Bund Koriander, frisch
1 Stück(e) Ingwer
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
  Pflanzenöl zum Braten
1 Dose Kokosmilch, ca. 400 ml
1 EL, gehäuft Kurkuma
1 EL, gehäuft Currypulver
1 EL Curryblätter
1 EL, gehäuft Tomatenmark
1 Tasse Wasser
  Salz und Pfeffer
 n. B. Chilischote(n), gehackt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Putenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden, salzen und pfeffern und in dem erhitzten Öl in einem Topf anbraten.

Die Zwiebel fein hacken. Den Ingwer und Knoblauch im Mörser mit etwas Salz zerdrücken. Den Koriander waschen und die Stiele entfernen. Die Blätter fein hacken. Das Tomatenmark in der Tasse durch Rühren im Wasser auflösen.

Das angebratene Fleisch beiseitestellen und nun die Zwiebeln in dem Öl glasig dünsten. Das Kurkuma und Currypulver dazugeben und leicht anrösten lassen. Dann Ingwer, Knoblauch, Curryblätter und Koriander zufügen. Die Kokosmilch und das in Wasser aufgelöste Tomatenmark unterrühren. Dann die Erbsen sowie das Fleisch dazugeben. Alles ca. 15 Minuten auf niedrigster Stufe köcheln lassen und dabei öfters mal gut umrühren. Das Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es scharf mag, kann noch eine fein gehackte Chilischote mitgaren. Alles heiß servieren.

Dazu passt Jasminreis oder Basmatireis.