Braten
Ei
Gemüse
Hauptspeise
Käse
Kinder
Mehlspeisen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinat-Käse-Pfannkuchen

außen knusprig, innen saftig

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 15.05.2018



Zutaten

für
120 g Weizenmehl
3 Ei(er)
150 ml Milch
etwas Mineralwasser
Bergkäse, oder anderer Schnittkäse, einige Scheiben
450 g Blattspinat, frischer
100 g Gorgonzola
1 Schalotte(n)
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Olivenöl
Butter
n. B. Zimt
n. B. Rosinen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Das Mehl und die Eier mit der Milch und einer Prise Salz zu einem glatten Teig verquirlen. Zum Schluss etwas Mineralwasser unterrühren, der Teig muss relativ flüssig sein, da das Mehl noch quillt. Den Teig eine halbe Stunde im Kühlen ruhen lassen.

Einige dünne Scheiben Bergkäse oder anderen Käse in kurze Streifchen schneiden, etwa 3 x 1 cm. Die Streifen auf einem Teller nebeneinander parat legen.

Den Blattspinat waschen und abtropfen lassen. Die Schalotte und Knoblauch klein schneiden. Den Gorgonzola in kleinere Stücke teilen.

In einem großen Topf etwas Olivenöl und einen Stich Butter erwärmen. Die Schalotte und den Knoblauch anschwitzen. Dann den noch nassen Spinat dazugeben, salzen und pfeffern. Nach Belieben und Geschmack etwas Zimt und eine Handvoll Rosinen dazugeben. Alles bei kleiner Hitze mit Deckel dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Den Gorgonzola dazugeben und schmelzen lassen, alles gut umrühren, nach etwa 10 Minuten sollte der Spinat gar sein. Den Spinat in einem Sieb abtropfen lassen, damit er nicht zu flüssig ist, dann warm stellen.

In einer mittelgroßen, flachen, beschichteten Pfanne Öl und Butter schmelzen lassen. Bei mittlerer Temperatur nur so viel Teig einfüllen, dass der Boden bedeckt ist. Die Pfanne von der Platte nehmen und den Teig gleichmäßig verlaufen lassen. Dann ohne Hitze schnell die dünnen Käsestreifen in den Teig legen. Die Pfanne wieder auf die Platte stellen und eine dickere Schicht Teig auf den Käse geben. Den Pfannkuchen langsam backen, bis die Unterseite goldbraun ist, das sieht man an den Rändern, und dass die Oberseite nicht mehr zu flüssig ist. Den Pfannkuchen mithilfe eines Deckels oder zweiten Pfanne wenden und ebenfalls goldbraun backen. Den Pfannkuchen warm stellen. Für den zweiten Pfannkuchen alles genauso verfahren.

Die Pfannkuchen dann mit dem abgetropften warmen Spinat füllen, zusammenklappen und heiß auf angewärmten Tellern servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.