Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Braten
Frühling
Kartoffeln
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Spargel-Kartoffel-Pfanne mit Champignons

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 09.05.2018



Zutaten

für
500 g Drillinge
500 g Spargel, grün
450 g Champignons, braun
100 ml Kochsahne
n. B. Olivenöl
n. B. Rosmarin
n. B. Kräuter, italienische, TK oder frisch
n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kartoffeln waschen und in mundgerechte Stücke schneiden (nicht schälen). In eine Schüssel geben und mit etwas Olivenöl vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Anschließend auf ein Backblech geben und im heißen Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen, bis sie durch sind.

Inzwischen den Spargel waschen, die holzigen Enden entfernen und in kleine Stücke schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

Den Spargel nun in einer Pfanne mit Olivenöl ca. 5 Minuten scharf anbraten. Dann die Hitze reduzieren und die Champignons dazugeben. Weitere 5 bis 10 Minuten braten.

Wenn die Kartoffeln fertig sind, diese aus dem Ofen nehmen und mit in die Pfanne geben. Die Kochsahne hinzufügen und alles gut verrühren. Es soll dabei keine Soße entstehen, deshalb lieber erst etwas weniger Sahne verwenden und ggf. nachgießen. Die Pfanne nach Belieben mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen.

Tipp: Die Pfanne lässt sich auch gut in einer fleischigen Variante zubereiten, z. B. mit Hackfleisch oder Hähnchenstreifen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo Jen-Man, musste heute meinen Kühlschrank leer räumen. Die Zutaten hatte ich bis auf die Kochsahne im Haus, nur in veränderten Gewichtsanteilen. Immer so zwischen 180 und 190 g. Statt Sahne habe ich einen Schuß Mandelmilch verwendet. Habe meine Kartoffeln in einer separaten Pfanne gebraten. Heraus kam ein Pfännchen das mir ganz gut gemundet hat. Herzlichen Dank fürs Einstellen LG opmutti

18.05.2019 19:56
Antworten