Dessert
Festlich
Frucht
Frühling
gekocht
Kinder
Party
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Götterpudding-Schichtspeise mit Sahne und Erdbeeren

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 30.04.2018



Zutaten

für
2 Beutel Götterspeise, Himbeergeschmack, für je 500 ml Wasser, zum Kochen
1 Liter Wasser
320 g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
500 ml Orangensaft oder Multivitaminsaft
1 Pck. Wiener Boden, hell (500 g)
750 g Erdbeeren, frisch
500 g Schlagsahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Minute Gesamtzeit ca. 5 Stunden 1 Minute
In einem Topf die Götterspeise mit 200 g Zucker mischen. Dann 1 Liter Wasser zugießen und unter Rühren solange erhitzen (nicht kochen!), bis sich der Zucker gelöst hat. Dann etwa zwei Stunden kalt stellen, bis die Götterspeise zu gelieren beginnt, dabei öfter umrühren.

Das Puddingpulver mit 120 g Zucker und 6 EL Orangen- oder Multivitaminsaft verrühren. In einem Topf den übrigen Orangen- oder Multivitaminsaft aufkochen, das angerührte Puddingpulver einrühren, aufkochen und dann etwa eine Minute köcheln lassen. Anschließend auskühlen lassen, dabei öfter umrühren.

Den Wiener Boden zerbröseln. Die Erdbeeren waschen, putzen, würfeln und bis auf etwa 150 g unter die Götterspeise heben. Die Sahne steif schlagen und die Hälfte unter den Pudding heben. Die Wiener-Boden-Brösel, Pudding und Götterspeise abwechselnd in eine große Glasschüssel schichten, dabei sollte die letzte Schicht Wiener-Boden-Brösel sein. Darauf dann die restliche Schlagsahne sowie die restlichen Erdbeerwürfel geben und mindestens zwei Stunden kalt stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.