Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.04.2018
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 57 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
3 Platte/n Blätterteig, TK, à 75 g
500 g Spargel, grün
 etwas Salz
400 g Karotte(n) (Pariser Karotten), TK
250 g Erbsen, TK
Ei(er)
2 TL Sesam, hell
300 g Champignons, braun, kleine
1 kg Lachsfilet(s), ohne Haut
3 EL Olivenöl
 etwas Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
50 g Butter
50 g Mehl
250 ml Weißwein, trockener
600 ml Milch
1 Becher Schlagsahne, ca. 200 g, oder ca. 200 ml Cremefine zum Kochen
300 g Flusskrebsfleisch
2 EL Zitronensaft
4 Stängel Kerbel

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Blätterteigplatten nebeneinander antauen lassen.

Den Spargel nur im unteren Drittel schälen, die Enden abschneiden und den Spargel in Stücke schneiden.

In einem großen Topf etwa 1 Liter Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen und die Spargelstücke darin etwa 3 Minuten blanchieren. Anschließend herausnehmen, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Die tiefgekühlten Pariser Karotten sowie die tiefgekühlten Erbsen im Kochwasser etwa 3 Minuten kochen. Anschließend abgießen und das Kochwasser dabei auffangen.

Das Ei verquirlen. Aus den Blätterteigplatten kleine Blüten ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Jeweils mittig mit etwas Sesam bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze oder Umluft 175 °C etwa 12 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Anschließend herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Champignons putzen und entweder ganz lassen oder halbieren.

Den Lachs abspülen, trocken tupfen und würfeln. In einer großen beschichteten Pfanne oder in einem Bräter das Olivenöl erhitzen. Die Lachswürfel darin braten, dabei mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und herausnehmen. Die Champignons im heißen Bratöl braten, ebenfalls mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und auch herausnehmen.

In einem großen Topf die Butter bei kleiner Hitze zerlassen und das Mehl darin unter Rühren anschwitzen, dabei darf die Schwitze keine Farbe annehmen! Mit dem Gemüsekochwasser, Weißwein, Milch und Schlagsahne ablöschen, unter Rühren aufkochen lassen und etwa 3 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Die Spargelstücke, Pariser Karotten, Erbsen sowie die Champignons zugeben und etwa 2 Minuten köcheln lassen.

Das Flusskrebsfleisch abgießen und abgetropft mit den Lachswürfeln dazugeben. Das Frühlingsfrikassee mit etwas Salz, einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle sowie mit dem Zitronensaft abschmecken.

In einer Terrine anrichten und mit dem Kerbel garnieren. Die Blätterteigblüten dazu reichen.