Rostige Ritter


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.02.2002 459 kcal



Zutaten

für
4 Brötchen, vom Vortag
400 ml Milch
2 Ei(er)
100 g Zucker
2 EL Zimt
2 EL Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
459
Eiweiß
12,49 g
Fett
17,99 g
Kohlenhydr.
61,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zimt mit dem Zucker vermischen und beiseite stellen.
Brötchen längs halbieren. Milch mit den Eiern verquirlen, die Brötchen in die Eiermilch legen und sich vollsaugen lassen. Je nachdem wie trocken die Brötchen sind, eventuell noch mal etwa Eiermilch machen. Die Brötchen müssen richtig schön vollgesogen sein. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Ritter darin goldbraun backen. Rostig werden die Ritter durch das Bestreuen mit Zimtzucker.

Beilage: Warmes Obst aus dem Glas, bei dem der Fruchtsaft mit etwas Stärke eingedickt wurde. Sehr lecker dazu sind Pfirsiche, Birnen und Kirschen.

Das Rezept eignet sich prima zur Verwertung von überzähligen Brötchen. Sind die Brötchen noch älter, dann einfach mehr Eiermilch ansetzen, dann kann man auch richtig trockene Brötchen verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitchenqueenforever

Einfach nur genial. Ich kenne das aus meiner Kindheit, aber irgendwie geriet das in Vergessenheit. Eine meiner Tanten hat es letztens für ihre Urenkel (!) gemacht, die schwärmten dann davon - zack, gleich nachgekocht. Ihre Angaben entsprachen fast genau diesem Rezept - allerdings kommt schon Zucker mit in die Pfanne, dann karamelisiert das Ganze auch noch ein bisschen.

13.11.2019 13:11
Antworten
Schokomania

Anstatt Brötchen wurde bei uns dieses mal ein 3 Tage alter Hefekranz in dicke Scheiben geschnitten. Dazu gab es Vanillepudding.

24.09.2019 01:30
Antworten
Barnie2013

Gerade ausprobiert..... wir waren begeistert. Apfelkompott dazu und ... einfach lecker!!

06.09.2018 18:18
Antworten
NatalieNats

Die Kruste der Brötchen unbedingt vorher abreiben und nach dem Tränken durch die Brösel wälzen - so saugen sie sich besser voll und werden nochmal etwas 'rostiger' ... so haben es meine beiden Omas gemacht und ich nun auch! Für die Kinder mit Vanillesauce, für die Erwachsenen mit Weinsauce!

29.08.2018 16:14
Antworten
Mami101516

super einfach und super lecker und der duft erst wenn die Ritter schwitzen :-)

25.07.2017 19:02
Antworten
lobloch4

hallo Noch ein Päckcen Vanilezucker in die Milch. Mit Bioeiern werden sie schön gelb.

09.02.2005 13:59
Antworten
reiterwegbewohner

Hallo! Endlich das, was ich schon lange gesucht habe. Meine Mutter nahm nur keine Eier in die Milch. Aber probieren geht ja bekanntlich übers studieren!! Danke und LG Heike

06.12.2004 23:53
Antworten
diablo666

die sollten vielleicht dazu.. das stimmt... rotweinbirne ohne birnen ;)

03.10.2004 12:44
Antworten
Honey1

Hallo, mit Toast wären's "Arme Ritter". Aber auf jeden Fall lecker! LG Honey

29.02.2004 01:13
Antworten
Zaubermausie

Hallihallo, das kenne ich als Karthäuserklöße und bei uns gab es dazu Weinschaumsoße *sabber* wahlweise in rot oder weiß Uff Meenzerisch : "Kathoisserkless mit Woisoß" Gruß ZM

12.02.2004 01:03
Antworten