Kartoffelsalat mit Dorschleber

Kartoffelsalat mit Dorschleber

Rezept speichern  Speichern

Rezept aus Russland

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 23.02.2002



Zutaten

für
650 g Kartoffel(n), frisch gekocht
100 g Salzgurke(n)
1 Zwiebel(n)
3 Ei(er)
150 g Dorschleber
75 g Erbsen, grüne (vorgekocht aus Glas oder Dose)
150 g Mayonnaise
Salz und Pfeffer
Schnittlauchröllchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Minuten Gesamtzeit ca. 42 Minuten
Die frisch gekochten Kartoffeln abpellen, in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Salzgurke zur Hälfte und Zwiebeln würfeln und zu den Kartoffeln geben. Restliche Salzgurke in Scheiben schneiden und zum Garnieren zurückbehalten.

Die Eier hart kochen, anschließend abschrecken und pellen. Nun 2 davon fein hacken und zu den Kartoffeln geben. Ebenso kleingeschnittene Dorschleber, Erbsen und Mayonnaise zufügen, salzen, pfeffern und gut mischen. Das letzte Ei achteln.

Salat mit Eierachteln und Gurkenscheiben belegen, mit Schnittlauchröllchen servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silbernerstern

Sehr lecker! Noch meine Oma hat diese Salat fast genauso gemacht (wir nehmen weniger Kartoffeln). LG

02.10.2015 08:11
Antworten
Nitalein

Hallo, endlich mal ein Rezept mit Dorschleber! *freu*. Suuper klasse hat das geschmeckt, ganz feine Sache das. Vielen Dank!! Auch meinem Schatzi hat das super geschmeckt, hab ihm allerdings verheimlicht dass das Dorschleber ist, sonst hätt er gesagt "bäh" :-)))). Von mir alle Sterne Nitalein

17.09.2009 08:09
Antworten
chiamsi

jetzt weiß ich endlich, was ich als Angler mit der Dorschleber machen kann, die ich bisher immer entsorgt habe. Super Rezept! Liebe Grüße Ernst

09.07.2006 14:12
Antworten
Kochlöffelschwinger

Hallo, Superlecker.................Und ich dachte ich kenne so vieles. Tolles Rezept......ich liebe Leber. Danke Freddy

02.04.2005 18:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi, die Dorschleber aus der Dose ist ja meist sehr weich, schmiert das nicht furchtbar? Oder sollte man lieber geräucherte nehmen? Gruß, Tin ... die auch noch ein frisches Lorbeerblatt mit an die Marinade/Sauce geben würde, und sich auch mit den Erbsen auch nicht so richtig anfreunden kann

19.11.2004 11:28
Antworten
euline

Mir fehlt noch Majoran oder Oregano in diesem Rezept. Würde diese Gericht dann gern mit dem Verfasser speisen ;-)

28.10.2004 00:15
Antworten