Auflauf
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Käse
raffiniert oder preiswert
Reis
Resteverwertung
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Risotto-Zucchini-Auflauf

köstliche Resteverwertung für Risotto

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.04.2018



Zutaten

für
1 Zucchini
1 Port. Risotto vom Vortag, aus etwa 160 g Reis
einige Kirschtomate(n)
1 Ei(er)
3 Scheibe/n Blauschimmelkäse
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Kräuter der Provence
50 g Käse, gerieben (z. B. Emmentaler)
Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Risotto vom Vortag mit einem Ei vermengen. Die Zucchini längs in dünne Streifen hobeln. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine Backform buttern. Den Boden mit einer Schicht Zucchinistreifen belegen, pfeffern, salzen und mit Kräutern der Provence würzen. Dann eine Schicht Risotto einfüllen. Als nächste Schicht erneut Zucchinistreifen darauflegen und würzen, ein paar Scheiben Blauschimmel-Weichkäse darauf verteilen. Die nächste Schicht Risotto einfüllen und mit einer Zucchinidecke versehen.

Würzen und mit einigen halbierten Kirschtomaten belegen, mit geriebenem Käse bestreuen. Auf der mittleren Schiene ca. 40 Min. überbacken.

Tipp: Die Mengenangaben für den Reis sind natürlich variabel, auch die Risottoart. In dem Fall war es ein Spargel-Bärlauchrisotto mit Kirschtomaten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LeHucon

Man könnte es tausendfach variieren, und es freut mich, dass es dir auch so gut gelungen ist! In meinem Fall habe ich das genommen, was ich noch hatte....

01.09.2018 07:28
Antworten
lindaisst

Suuper lecker! Hab den Käse weg gelassen und das ganze somit vegan gemacht. Oben drauf anstatt Käse selbst gemachte Tomatensauce mit Brokkoli und den tomatenscheiben. Und eine Zwiebel habe ich zu dem Risotto dazu gegeben, als es schon fast fertig war. Den Risotto Reis habe ich vorher frisch gekocht in gemüsebrühe. So kann ich es absolut weiterempfehlen :-)

31.08.2018 16:27
Antworten