Rote Bete als süße Beilage


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 26.04.2018



Zutaten

für
1 Knolle/n Rote Bete, nicht zu klein
1 Schuss Öl, geschmacksneutral
n. B. Zucker, nicht zu knapp
1 kleine Zwiebel(n)
1 Apfel, säuerlich
1 Orange(n), gepresst
2 Lorbeerblätter
1 Zimtstange(n)
4 Nelke(n)
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 TL, gestr. Kreuzkümmel
2 EL Konfitüre (z. B. Erdbeere, Kirsche, Granatapfel oder Johannisbeere), vegan
1 TL, gestr. Speisestärke bei Bedarf
wenig Wasser bei Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die rohe Rote Bete mit einem Kartoffelschäler schälen und in kleine Würfel von ca. 8 mm Kantenlänge schneiden. In einen kleinen, schweren Topf einen Schuss Öl geben, leicht erwärmen und die Rote Bete-Würfel hineingeben. Die Würfel mit Zucker bestreuen und bei großer Hitze unter Rühren anschwitzen. Anschließend den Deckel auflegen und die Herdplatte auf kleine Flamme schalten. Den Topf 10 Minuten nicht öffnen.

Die Zwiebel und den Apfel sehr klein würfeln. Die Orange auspressen. Mit einem Messer prüfen, ob die Rote Bete gar ist. Gegebenenfalls noch ein paar Minuten weiter köcheln lassen, dann die Apfel- und Zwiebelwürfel zugeben, umrühren und weitere 6 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren lassen.

Die Gewürze zugeben und mit dem Orangensaft ablöschen. Die Rote Bete weitere 6 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren lassen.

Die Marmelade zugeben und bei Bedarf die Flüssigkeit mit der in wenig Wasser angerührten Stärke binden (siehe Packungsanleitung). Die Rote Bete abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ellizza

😊Danke!!

03.11.2021 10:53
Antworten
GrilliChili

Ich habe es notgedrungen mit gekochter Bete gemacht und die Nelke weg gelassen. Also ich als Rote Bete Hasser hab es aus dem Topf gelöffelt. Es ist super lecker und auf jeden Fall fünf Sterne wert.

29.10.2021 17:43
Antworten