Hauptspeise
USA oder Kanada
Geflügel
Frittieren

Rezept speichern  Speichern

Amerikanische, frittierte Chicken Tenders wie bei KFC

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.04.2018



Zutaten

für
4 Hähnchenbrüste
250 ml Buttermilch
125 g Mehl
80 g Panko
40 g Maismehl

Für die Gewürzmischung:

½ TL Salz
1 EL Selleriesalz
2 TL Knoblauchpulver
½ TL Basilikum, getrocknet
½ TL Thymian, getrocknet
½ TL Oregano, getrocknet
½ EL Pfeffer, schwarzer
1 EL Senfpulver
2 EL Paprikapulver
1 TL Ingwerpulver
1 TL Cayennepfeffer
Öl zum Frittieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden 40 Minuten
Die Gewürze in einer Schüssel vermischen. Die Hähnchenbrüste in Streifen schneiden.

1 EL der Gewürzmischung in einen Plastikbeutel geben, die Buttermilch und die Hähnchenteile dazugeben. Den Plastikbeutel in den Kühlschrank legen und die Hähnchenteile 8 Stunden marinieren.

Nach den 8 Stunden die Hähnchenteile mit der Marinade aus dem Kühlschrank nehmen und die Marinade von den Teilen abstreifen, die Marinade weggießen.

Die verbliebene Gewürzmischung, Mehl, Panko und Maismehl in einer Schüssel vermischen.

Das Öl in der Fritteuse auf max.160 °C aufheizen. Die Hälfte der Hähnchenteile und die Hälfte der Gewürz-Mehlmischung in eine Plastiktüte geben und gut schütteln. Mit der anderen Hälfte der Hähnchenteile und der Gewürzmischung ebenso verfahren.

Die Hähnchenteile in 2 Partien in der Fritteuse jeweils ca. 10 Minuten frittieren. Aus der Fritteuse nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Mit BBQ Sauce oder einer Honig-Senf Sauce (50 ml Honig, 50 ml Mayonnaise, 50 ml Senf, Salz und Pfeffer nach Geschmack) servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sukeyhamburg17

Hallo Simone, hab lieben Dank fuer deine Rueckmeldung und die 5 Sterne, da freue ich mich sehr, dass die Chicken Tenders euch so gut geschmeckt haben - auch eurem Sohn, das ist super, klasse. Primaschoen! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

02.05.2020 17:49
Antworten
Simo70

Sehr lecker, hat uns allen gut geschmeckt ( auch dem kritischen Sohn ). Gut morgens vorzubereiten und dann abends schnell zu machen. Leider habe auch ich kein Panko bekommen und musste auf Paniermehl aus Weizenbrot zurückgreifen. Werde auch zur Panade nächstes Mal mehr Salz geben, aber das ist ja Geschmacksache. Danke für das schöne Rezept. LG Simone

27.04.2020 22:16
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Theodin-Magnus, das liest sich fein! Hab lieben Dank fuer dein feedback und die 5 Sterne, das freut mich ungemein, dass die Chicken Tenders so gut geschmeckt haben. Super! Freu mich auch ueber deine Hinweise, they come in handy - sie werden manchem user von Nutzen sein. Kommt ja auch immer darauf an, welche Temperatur die Fritteuse haelt..... da ist ein Ueberpruefen doch auch manchmal sinnvoll.. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

19.04.2020 20:55
Antworten
Theodin-Magnus

Das Rezept ist das beste was ich für diese chickenteile gefunden habe! Mit den Gewürzen kann man ein bisschen spielen, ich persönlich mag es ein bisschen schärfer. Deswegen kommt bei mir noch Chili und ein wenig mehr knoblauch rein 🤤 Ansonsten kann ich mich dem vorherigen Kommentar anschließen. 6 von 5 Sternen hat es sich verdient und man sollte die Teile schon deutlich vor 10 Minuten kontrollieren wenn man goldene chickenteile haben möchte. 6-7 Minuten reichen vollkommen aus wenn man die Hähnchenbrust nicht ganz frittiert. 😉😄 Die Gewürzmischung ist echt gut, klasse Rezept und super einfach umzusetzen.

15.04.2020 08:26
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo ChefderOberklasse, hab lieben Dank fuer dein feedback und die 5 Sterne, da freu ich mich sehr! Nun, die Gewuerzmischung soll ja trocken sein - Sellerie, Ingwer, Knoblauch, wenn frisch, sind ja nicht trocken, das ist dann fuer Nachkocher schon ggf. etwas schwierig. Dann - klar kann man Panko durch Paniermehl ersetzen, aber hier macht es gerade den Pfiff aus. Kuerzer frittieren - nun, bei 160 Grad C muss man nur aufpassen, dass die Stueckchen auch durch sind....ich schreibe ja auch ca. 10 Minuten, wenn sie schon nach 6.5 Minuten bei dir durch waren, ist das ja sehr gut. Ich freu mich sehr, dass sie so gut geschmeckt haben. Primaschoen! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

01.03.2020 17:37
Antworten
ChefderOberklasse

Ich muss sagen dieses Rezept ist echt LECKER! Kann man nur weiter geben Leider gibt es nur 5 Sterne hat sich 6 verdient. Das Selleriesalz konnte man mit etwas frischem Sellerie machen und Knoblauch und Ingwer konnte man gut auch frisch reintun und Panko kann man sehr gut durch Paniermehl ersetzen. Man sollte sie besser aber nur 6,5 Minuten fritieren, dadurch sind sie außen knusprig und innen fluffig. Danke !

29.02.2020 15:42
Antworten