Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schmoren
Wild
Winter
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Geschmorter Hase

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.04.2018



Zutaten

für
1 Hase(n)
500 ml Rinderbrühe
125 ml Weißwein
800 g Wurzelgemüse
3 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Zitronenscheibe(n), bio
etwas Mehl
½ Becher Sahne
1 EL Preiselbeermarmelade
1 Lorbeerblatt
einige Wacholderbeere(n)
Salz und Pfeffer
Majoran
Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 75 Min. Gesamtzeit ca. 105 Min.
Den Hasen in Portionsstücke zerteilen, kräftig salzen und pfeffern und mit Mehl bestäuben. In einem großen Topf das Butterschmalz erhitzen und alle Hasenteile nach und nach darin schön braun anbraten. Dann das Fleisch auf einen Teller legen. Den Weißwein und die Rinderbrühe etwa 2 - 3 cm hoch angießen, aufwallen lassen und die angebratenen Stellen vom Boden lösen.

Das Wurzelgemüse nicht zu klein schneiden, die Zwiebeln groß schneiden und beides zusammen mit den ganzen Knoblauchzehen, einer dicken Zitronenscheibe, Gewürzen, einem kräftigen Klecks Preiselbeeren und dem Fleisch im Topf verteilen. Einen Deckel auf den Topf legen und das Schmorgut ca. 1 Stunde bei niedrigerer Hitze schonend garen. Gelegentlich umrühren und bei Bedarf wenig Flüssigkeit nachgießen. Anschließend das Fleisch entnehmen und warm halten.

Das Lorbeerblatt und die Zitronenscheibe entnehmen und die Flüssigkeit im Topf mit der Sahne zu einer sämigen Sauce pürieren.

Dazu passen alle möglichen Zubereitungsarten von Kartoffeln, wie Ofenkartoffeln oder Püree.

Sehr besonders an Hasenfleisch ist, dass es auch für Kleinkinder richtig gut verträglich ist. Auch sehr viele Allergiker greifen auf dieses milde und schonende, aber dennoch geschmackvolle Fleisch zurück. Daher ist Hase ein richtig gutes Familienessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Staubzuckerbäckerin

Hallo kälbi, vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und Dein schönes Bild. Es freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat! LG Staubi

29.12.2018 10:08
Antworten
kälbi

Genau nach Rezept ist der Hase sehr gut gelungen, hat wenig Arbeit gemacht und hat uns ganz hervorragend geschmeckt. Vielen Dank für's Rezept. LG Petra

25.12.2018 13:17
Antworten