Mairübchen-Bärlauch-Suppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 18.04.2018



Zutaten

für
4 m.-große Mairübchen à ca. 160 g
250 ml Wasser oder Gemüsebrühe
4 Blatt Bärlauch
100 ml Sahne
n. B. Kräutersalz oder Bärlauchsalz
n. B. Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft oder Limettensaft
1 Prise(n) Zucker
etwas Bärlauch, in Streifen geschnitten, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Mairübchen und Bärlauch putzen und klein schneiden. In Brühe oder Wasser 10 - 15 Minuten köcheln lassen. Die Sahne dazugeben und die Suppe mixen.

Abschmecken und mit Bärlauchstreifen bestreut servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ilia

Habe heute eine Gemüse-Kiste aus einem Abo bekommen, darin enthalten: Mairübchen. Nun musste ich erst einmal googeln, was das für ein Gemüse ist, wie es schmeckt und wie man es zubereitet, da es mir bisher noch gänzlich unbekannt war. Bin dabei auf dieses Rezept gestoßen und habe es direkt nachgekocht. Ich kann nun bestätigen: Ich mag Mairübchen sehr gern! :-) Klasse Rezept, so herrlich einfach und dennoch sehr lecker. Dankeschön!

14.01.2022 20:34
Antworten
patty89

Hallo Regina vielen Dank für das Ausprobieren, den netten Kommentar und die Sternchen. Ebenso Dankeschön für das Foto. Freut mich sehr, dass es geschmeckt hat. Ich mag sowohl Bärlauch als auch Mairübchen sehr gern. So bin ich auf die Idee gekommen, das mal zu kombinieren. LG Patty

11.05.2018 14:29
Antworten
Spirale

Hallo Patty, lecker die Suppe, schnell gemacht und auch was Leichtes weil nichts weiter dabei ist, Kartoffeln oder so. Der Bärlauch passt auch ganz wunderbar dazu. Ich habe Mairübchen erst vor kurzem kennengelernt und weil sie so lecker sind musste ich auch gleich noch diese Suppe ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept. LG Regina

10.05.2018 21:20
Antworten