Bewertung
(2) Ø2,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.04.2018
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 158 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.04.2013
3 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
4 große Pellkartoffeln vom Vortag
100 g Bohnen, grüne, TK
100 g Erbsen, TK
Zwiebel(n)
Möhre(n)
Spitzpaprika, rot
500 g Hühnerbrust
  Kokosöl oder anderes Pflanzenöl
2 EL, gehäuft Currypaste (Massaman Currypaste)
2 EL, gehäuft Erdnussbutter, crunchy
400 ml Kokosmilch
1 EL Fischsauce
2 EL Sojasauce, hell
  Meersalz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Vortag vier große Kartoffeln mit Schale für ca. 15 Minuten kochen und pellen.

Die tiefgekühlten Bohnen und Erbsen für ca. 5 Minuten in Salzwasser abkochen, auf ein Sieb geben und kalt abbrausen.

Die Zwiebeln längs in dünne Spalten schneiden. Die Möhren längs vierteln und in Scheiben schneiden. Die Spitzpaprika längs vierteln und quer in dünne Streifen schneiden.

Die Hühnerbrust in Würfel schneiden und in Kokos- oder einem anderen Pflanzenöl in einer großen hohen Pfanne anbraten und mit 1 TL Meersalz würzen. Dann die Zwiebeln, die Möhren und den Spitzpaprika dazu geben und ebenfalls anbraten. Die Massaman Currypaste, Erdnussbutter, Kokosmilch, Fischsauce und die Sojasauce miteinander verrühren und zur Hühnerbrust geben. Alles einmal aufkochen lassen und ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Zum Schluss die Pellkartoffeln in Würfel schneiden und mit den vorgekochten grünen Bohnen und Erbsen in das Curry geben und solange erhitzen, bis alle Zutaten gar sind.

Das Curry mit gekochtem Jasminreis servieren.