Braten
Dips
einfach
Fleisch
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Ostern
Saucen
Schnell
Schwein
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargelröllchen mit Bärlauchsauce

schnelles Frühlingsrezept für Bärlauch- und Spargel-Liebhaber

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 18.04.2018 444 kcal



Zutaten

für
500 g Spargel, grün
200 g Kochschinken, in Scheiben geschnitten
1 Bund Bärlauch
1 Zwiebel(n)
1 Schuss Sherry, ersatzweise Weißwein
Wasser
1 Becher Frischkäse, ersatzweise Sahne
etwas Muskatnuss, geriebene
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
444
Eiweiß
35,55 g
Fett
28,17 g
Kohlenhydr.
10,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, je 1 Prise Zucker und Salz zugeben. Den Spargel schälen und 10 Min. im Wasser kochen. Herausheben und das Wasser aufheben. Den Spargel kurz abkühlen lassen.

Währenddessen die Sauce zubereiten. Dafür Zwiebel und Bärlauch waschen und klein schneiden. Beides in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten. Mit dem Sherry ablöschen (alternativ Weißwein) und kurz einkochen lassen. Den Frischkäse unterrühren (alternativ Sahne). Etwas Spargelwasser zugeben und bei mittlerer Hitze cremig einkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für die Spargelröllchen je 2 abgekühlte Spargelstangen in eine Scheibe Schinken rollen. In einer Pfanne in Olivenöl von beiden Seiten braten und mit der Sauce servieren.

Dazu passen sehr gut Kartoffeln.

Varianten: Wer es gerne vegetarisch mag, lässt den Schinken einfach weg.
Die Sauce passt auch sehr gut zu Fisch und Fleisch.
Die restliche Sauce ist ein idealer Dip für Brot oder Gemüse und perfekt für den Start in die Grillsaison.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Törtchen888

Danke für Deine Variante! Freu mich, dass es Dir geschmeckt hat. Liebe Grüße!

21.09.2019 20:38
Antworten
elkwoman

Nichts neues,aber sehr schmackhaft! Tip:Sherry durch Reiswein ersetzen,schmeckt sehr ähnlich,ist aber erheblich preiswerter zum Kochen und aromatischer als der Ersatz durch weißwein

23.04.2019 17:25
Antworten