Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.04.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 38 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.01.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Blattspinat, TK oder frisch
200 g Feta-Käse
3 Zehe/n Knoblauch
 einige Walnüsse
3 EL Sesam
3 EL Teriyakisauce, alternativ: süße Sojasauce
3 EL Olivenöl
1 Schuss Weißwein
 etwas Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst wird der Sesam in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze geröstet. Nach einigen Minuten rösten beiseitestellen.

Als nächstes in einer Pfanne Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und kurz den Knoblauch anbraten. Die Walnüsse grob zerkleinern und hinzufügen. Anschließend den Spinat (wenn frisch: kurz waschen, wenn TK: mit etwas zusätzlicher Flüssigkeit) in die Pfanne geben und einige Minuten köcheln lassen. Der geröstete Sesam kann nun auch dazugegeben werden. Salzen und pfeffern. Teriyakisauce und Weißwein beigeben. Der Feta kann dann einfach mit der Hand über der Pfanne hineingebröselt werden. WICHTIG: Das geht natürlich nur, wenn man auch richtigen Feta (aus Schafsmilch, teilweise Ziegenmilch) nimmt. Den etwas festeren Hirten- oder Balkankäse aus Kuhmilch kann man nicht so schön zerbröseln, allenfalls klein schneiden. Geht zur Not aber auch. Jetzt noch ein paar Minuten bei niedriger Hitze ziehen lassen und fertig ist die Spinat-Feta-Pfanne auf Teriyaki Art.

Dazu frisches Fladenbrot reichen!