Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.04.2018
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 74 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.12.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
400 g Chilischote(n), gemischt, mittelscharf
40 g Salz, grob
40 ml Honig
20 ml Balsamico Bianco
40 g Knoblauch
20 g Ingwer
20 g Tomatenmark
2 ml Balsamicocreme
40 ml Olivenöl, kaltgepresst

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Meine Gefriertruhe ist immer gut gefüllt mit allerlei selbstgezogenen mittelscharfen Chilis, hier eine leckere Verwendung:

Topf 1: Chilis (falls eingefroren) auftauen, Stängel entfernen und die Schoten unzerkleinert mit etwas Wasser 10 min. köcheln lassen. Sobald alle Chilis weich sind, das Wasser unbedingt abgießen. NICHT mitpürieren, sonst wird die Sauce viel zu flüssig!

Topf 2: Ingwer und Knoblauch schälen, fein zerkleinern und in reichlich Olivenöl 10 min. bei mittlerer Hitze braten. Essig, Balsamicocreme, Salz, Honig und Tomatenmark hinzugeben und auf niedriger Stufe weitere 10 min. köcheln.

Topf 1: Parallel dazu Chilis mit dem Mixstab pürieren und dann zu den anderen Zutaten in Topf 2 geben.

Weitere 10 min. alles zusammen köcheln, währenddessen Einmachgläser vorbereiten und auskochen. Abfüllen, die Gläser stürzen (wie beim Marmelade-Einkochen), fertig.

Mehrere Monate haltbar, eignet sich hervorragend als Brotaufstrich, auf Fleisch, zu Pasta, Pizza, Suppen etc.

Zusatzinfos:
- ich pflanze und verwende immer mittelscharfe Chilis, zu scharfe Chilis lassen keinen der anderen herrlichen Aromen im Rezept zu.
- Chilis verlieren nicht an Geschmack beim Einfrieren. Sie werden natürlich matschig nach dem Auftauen, dies ist allerdings überhaupt kein Nachteil beim Einkochen.
- Das Rezept habe ich angewendet auf 4 kg Chilis, dies ergab 40 kleine Gläser mit je 125 ml.